Weltreise im VIP-Privatjet

Einmal rund um den Globus heißt es für alle, die sich mit einer Weltreise etwas ganz Besonderes gönnen möchten. Vom 09. bis 30. November 2018 findet der dreiwöchige Kreuzflug statt: die Karibik, Mexiko, La Paz in Baja California, Samoa, Papua-Neuguinea, Singapur und Udaipur in Indien nehmen Reisende mit auf ein berauschendes Abenteuer für alle Sinne. Weiße Traumstrände, türkise Gewässer mit atemberaubender Unterwasserwelt, Relikte vergangener Hochkulturen in wilden Regenwäldern und Großstadtdschungel warten darauf gesehen zu werden.

Auf der Karte ist der Kreuzflug zu sehen, welcher von HL Travel Swiss angeboten wird
Auf der Karte ist der Kreuzflug zu sehen, welcher von HL Travel Swiss angeboten wird / © Brenner / HL Travel

Die Langstreckenreise im fliegenden Wohnzimmer lässt Gäste erleben, wie schön und angenehm das Fliegen sein kann, denn das gecharterte VIP-Flugzeug mit all Business Class und lie-flat Option bietet Komfort auf höchstem Niveau. Auch bei den Unterkünften steht der Komfort der Gäste im Mittelpunkt. Die 5- bzw. 5-Sterne-Plus Hotels werden persönlich durch die Reiseveranstalter ausgewählt und zählen zu den besten ihrer Art. Die perfekte Planung der Reise und die Vorabbesuche der Organisatoren sorgen für reibungslose Abläufe, die Raum für einzigartige Erlebnisse schaffen und keine Wünsche offen lassen.

Höchster Sitzkomfort und feinste Kulinarik ist bei HL Travel Swiss zu erwarten
Höchster Sitzkomfort und feinste Kulinarik ist bei HL Travel zu erwarten / © Brenner / HL Travel

HL Travel-Privatjets

HL Travel-Privatjets wir Luxusreisende auch 2018 wieder mit auf kurze und lange Kreuzflüge nehmen. Denn der Premiumanbieter HL Travel macht es möglich, in Flugzeugen wie der Boeing 767, dem Alltagsstress zu entfliehen, dabei lange Wartezeiten am Flughafen zu vermeiden und in bester Gesellschaft direkt mit dem Privatflugzeug ins Urlaubsglück zu entschwinden. Alle Privatjets haben eine VIP-Konfiguration und sind mit Business Class-Sitzen ausgestattet.

Die Top-Reiseziele reichen von einem Kurztrip an Osteuropas schönste Orte, einem zweiwöchigen Kreuzflug nach Inselgruppe Spitzbergen, Grönland, Alaska, Russland und der Mongolei sowie einer Weltreise an die schönsten Flecken fernab des Massentourismus für drei entspannte Wochen. Alle Reisen haben gemein, dass sie in Zürich und Wien ohne zeitraubende Zwischenstopps mit dem Privatjet starten. Das begleitende, deutschsprachige Team steht währenddessen zur ständigen Verfügung und liest den Gästen jeden Wunsch von den Augen ab.

Samoa ist seit dem 1. Januar 1962 unabhängig und hat sich als Reiseziel etabliert
Samoa ist seit dem 1. Januar 1962 unabhängig und hat sich als Reiseziel etabliert. Mit HL Travel ist Samoa luxuriös zu erreichen / © HL Travel / iStock

Osteuropa entdecken

Über das Fronleichnam-Wochenende, vom 27. Mai bis 02. Juni 2018, werden Reisebegeisterte eingeladen, dem Alltag eine Woche von Zürich oder Wien im privaten VIP-Flugzeug Boeing 737 mit ALL Business Class für einen Kurztrip zu entfliehen. Die kulturellen Highlights Osteuropas werden von kulinarischen Höhepunkten des Bordchefkochs begleitet, der alle Zeit für das leibliche Wohl auf höchstem Niveau sorgt. Der erste Halt der Reise ist Aschgabat.

In der Hauptstadt Turkmenistans am Kaspischen Meer erwartet die Gäste neben unzählig vielen Springbrunnen auch die höchsten Dichte an weißen Marmorgebäuden der Welt. Von Aschgabat geht es weiter nach Baku, Hauptstadt Aserbaidschans und UNESCO-Weltkulturerbe, bis an die „Russische Riviera des Schwarzen Meeres“. Sotschi, lädt zum Abschluss der Reise als beliebter Bade- und Kurorte zum Ausspannen ein.

Die Landeshauptstadt Baku gehört mit zu den schönsten in Aserbaidschan
Die Landeshauptstadt Baku gehört mit zu den schönsten in Aserbaidschan / © HL Travel / iStock

Kreuzflug über den Nordpol

Vom 18. August bis 02. September 2018 erhalten 35 First Class- Gäste die Möglichkeit, im privatem Airbus A319 die unberührte Natur des Nordens zu erleben und in eine unbekannte Welt aus Licht, Felsen und Eis einzutauchen. Privatflugzeug und Boot gehören 15 Tage lang zu den täglichen Transportmitteln, um in wunderschönen Fjorden gigantische Gletscher zu entdecken, nach Bären Ausschau zu halten und einzigartige Naturschauspiele, wie die Polarlichter, zu bewundern. Von Zürich beziehungsweise Wien aus geht die Reise zunächst nach Spitzbergen und weiter zur „Perle Grönlands“, der Stadt Ilulissat.

Am fünften Tag der Reise steht eines der größten Highlights der Reise auf dem Programm: Der eindrucksvolle Flug über den Nordpol, der die VIP-Gäste auf die andere Seite der Welt ins nördliche Alaska bringt.

Atemberaubende Blick aus niedriger Flughöhe – der damalige Sonderflug von airberlin machte es möglich / © Redaktion Lustfaktor, Foto Patrick Becker
Einige Teile der Arktis sind nicht komplett zugefroren. Hier sieht man die großen Eisschollen. Nur im Tiefflug sind die Datails zu erkennen / © Redaktion Lustfaktor, Foto Patrick Becker

Von Anchorage in Alaska macht der Flieger einen kurzen Stopp zur Besichtigung von Kamtschatka bevor es weiter nach Wladiwostok geht. Die letzte Destination ist die Mongolei, wo die Reise an Tag 15 endet – vielleicht bei einem Glas Champagner, aber garantiert mit vielen Eindrücken und schönen Erinnerungen sowie weiteren kulinarischen Köstlichkeiten und mit höchstem Komfort im Privatjet.

Das Team von Lustfaktor war bei einem der letzten Kreuzflüge von der jetzt nicht mehr existierenden Fluggesellschaft Air Berlin dabei. (Hier geht es zur ausführlichen Lustfaktor-Reportage über den Flug zum Nordpol bzw. über den Nordpol)