Ein LUSTFAKTOR-Tag in Seefeld

Immer wieder suchen Reisende eine Auszeit vom Alltag, wollen sich den Luxus unbeschwerter Tage jenseits der Alltäglichkeiten gönnen. Wie für jeden Einzelnen diese Tage aussehen, gestaltet sich wohl ein Jeder nach seiner Fasson. Die Olympiaregion Seefeld steht deshalb bei Aktiven wie Ruhesuchenden gleichermaßen hoch im Kurs.

Das Seekirchl ist das Wahrzeichen der Olympiaregion Seefeld. In Seefeld fühlen sich aktive aber auch ruhesuchende Urlauber sehr wohl / © Redaktion Lustfaktor

Ob Sport, Wellness, Kulinarik – die vielfältigen Möglichkeiten zum Zeitvertreib machen diesen malerischen Ort zwischen Wetterstein- und Karwendelgebirge zum ultimativen Hintergrund gelungener Ferien.

Biken mit innovativer Unterstützung

Mountainbike-Touren sind während des Urlaubs in den Bergen geradezu verpflichtend. Dabei muss man nicht unbedingt ein geübter Sportler sein. Inzwischen gibt es Hybrid-Bikes, die jedem die Freiheit bescheren, die Welt auf zwei Rädern kompakter zu entdecken.

Norz ist einer der Partner von CUBE. Neben Leihrädern hat das Fachgeschäft auch einige sehr interessante Bikes im Verkauf / © Redaktion Lustfaktor

In Seefeld ist Sport Norz die Adresse für E-Bikes von CUBE. Kompetente Fachberatung darf hier beim Verleih, aber auch beim Kauf eines dieser smarten Powerräder erwartet werden.

Immer mehr Menschen schätzen die Vorzüge des unterstützenden Radfahrens, man ist aktiv, aber eben anders. Der Aktionsradius wird deutlich erweitert und man bringt seine „places to be“ näher zusammen.

Und im Design stehen die E-Bikes von CUBE ihren ausschließlich mit Muskelkraft betriebenen Verwandten in nichts nach. Diese Bikes verkörpern zeitgemäßen Lifestyle ohne stereotyp zu sein.

Das E-Bike vom morgen: Mit dem 2018er Modell von Cube werden Seefelds Touristen ab dem kommenden Jahr das Umland entdecken können. 250 dieser komfortablen Räder – auch mit Navigationssystem – werden vom TVB angeschafft und zum Verleih angeboten / © Redaktion Lustfaktor

Wir sind dann mal weg zum Seebensee

Mit dem E-Mountainbike ausgestattet ging es los in Richtung Berge. Unser Seefelder Tour-Guide Peter Schwandl nahm uns mit nach Leutasch durchs wundervolle Gaistal bis hin zum malerisch gelegenen Seebensee.

Auf dem Weg zum Seebensee fährt man durch die wunderbare Natur des Gaistal / © Redaktion Lustfaktor

Wir kannten den imponierenden Weg zum Seebensee von unserer Tour im letzten Jahr. (Hier geht es zur ausführlichen LUSTFAKTOR-Reportage über die 5-Sterne Mountainbike-Tour, bei welcher wir auch den Seebensee besucht haben) 

Der Seebensee: Hier noch ein Foto von der Tour aus dem letzten Jahr – mit dem Wetter hatten wir bisher immer Glück. Herausgeber des Luxus & Lifestyle Magazins Andreas Conrad (li.) und Lustfaktor-Fotograf Martin Scheidtmann (re.) / © Redaktion Lustfaktor

Auf eigene Faust hatten wir uns damals aufgemacht, das Umfeld von Seefeld zu erkunden. Mit Peter Schwandl und anderen bewegungswilligen Gästen Seefelds war es jedoch nicht nur ein sportliches, sondern auch ein sehr unterhaltsames Erlebnis.

Peter Schwandl war unser Guide, der uns auf unserer Tour zum Seebensee begleitete / © Redaktion Lustfaktor

Nachdem wir erst einmal die Straße verlassen hatten, zeigte uns Peter die Basics des Mountainbiken. Korrektes Verhalten bei der Talfahrt, Aufsteigen am Berg, richtiges Bremsen und viele essentielle Tipps für einen möglichst verletzungsfreien Ritt durch die Berge.

Bevor es auf die unbefestigten Wege geht, werden die Teilnehmer instruiert
Bevor es auf die unbefestigten Wege ging, wurden die Teilnehmer instruiert / © Redaktion Lustfaktor
Peter Schwandl weiß wie es richtig geht und unterrichtet alle Teilnehmer ausführlich… / © Redaktion Lustfaktor
… Guide Peter Schwandl erklärt Lustfaktor-Redakteurin Annett Conrad die richtige Handhabung im Gelände / © Redaktion Lustfaktor

Der pittoreske Weg zum Seebensee wird auch mit dem Hybrid-Bike nicht ohne Anstrengung bewältigt werden können, aber es ist doch wesentlich angenehmer, als wäre der Protagonist nur auf seine eigene Kraft angewiesen.

Peter vorne weg – ohne elektrische Hilfe – und wir anderen waren froh, eine kräftige Unterstützung mittels E-Motor zu haben / © Redaktion Lustfaktor

So bleibt Zeit den Zauber der Natur auf sich wirken zu lassen, einen unbeschwerten Blick auf bizarre Felsformationen zu werfen, den Weiderindern beim Grasen zu zuschauen oder am Fluss eine Pause einzulegen.

Kurze Verschnaufpause am Fluss im Gaistal / © Redaktion Lustfaktor
Alpenromantik pur / © Redaktion Lustfaktor

Sollte die Wasserflasche unterwegs leer werden, stellt das kein Problem dar. An den Hängen findet jeder Durstige frisches Bergquellwasser zur Erfrischung und natürlich eine deftige Stärkung auf einer der zahlreichen Almhütten am Wegesrand.

Day SPA in Krumers Post Hotel & SPA

Nach so viel Aktionismus in der Natur ist es nun an der Zeit die Akkus aufzuladen und nicht die der Mountainbikes. Einen Tag bzw. Nachmittag im SPA von Krumers Post Hotel & SPA zu verbringen, gewährt wohltuende Erholung für die beanspruchten Muskeln.

Krumers Post Hotel & Spa beherbergt einen außergewöhnlichen Wellnessbereich  / © Krumers Post Hotel & SPA

Krumers Post Hotel & SPA befindet sich in exponierter Lage, inmitten des Ortskerns von Seefeld. Trotzdem stellt der 2500 Quadratmeter große Wellness-Bereich eine Oase der Ruhe dar. Auch wenn in Seefeld Hochsaison und jedes Hotel ausgebucht ist, bleibt dem kleinen Tiroler Ort die Beschaulichkeit erhalten.

Zeitgemäßes Interieur mit Farben, welche die Natur widerspiegeln / © Krumers Post Hotel & SPA

Betritt man den im Jahr 2010 neu angelegten Wellness-Bereich, stellt sich sofort Entschleunigung ein. Das Zirben-SPA strahlt Behaglichkeit aus, Holz als alpine Anlehnung an die Heimat der Inhaberfamilie Albrecht.

Dabei besticht das SPA durch ein schnörkelloses Design, aufeinander abgestimmtes Interieur – Altes wurde mit Neuem geschmackvoll kombiniert – sowie lichtdurchfluteten Räumen, die den Blick auf die umliegende Bergkulisse bzw. den Ortskern freigeben. Von 7.00 Uhr bis 20.00 Uhr können Hotelgäste, aber auch Tagesgäste die Wellnesslandschaft in Krumers Post Hotel & SPA genießen.

Entspannen im Zirbennest / © Krumers Post Hotel & SPA

Die Saunawelt von Krumers Post Hotel & SPA

Neben der klassischen 90 Grad heißen Finnischen Sauna, in welcher verschiedene Themenaufgüsse mehrmals täglich durchgeführt werden, wartet die Saunalandschaft noch mit einer 60 Grad warmen Bio-Sauna sowie einem Dampfbad mit einer Temperatur von 40 Grad und einer höheren Luftfeuchtigkeit auf.

Futuristisches Design trifft man in der Saunalandschaft an / © Krumers Post Hotel & SPA

Die Damenwelt erholt sich ungestört in der Ladies-Sauna. Und ein besonders Highlight wird hier Verliebten zu teil: Die Private Romantic Sauna, extra buchbar und exklusiv für frisch oder auch schon langverliebte Paare.

Panorama Indoor-Pool

Ein Pool der wegen seiner Architektur in Erinnerung bleibt. Es entsteht der Eindruck, als wäre ein Dachgeschoss geflutet worden. Der Indoor-Pool wird mit Licht besonders eindrucksvoll in Szene gesetzt, am Abend lodert das Feuer im Tiroler Holzkamin.

Am Abend sollte man unbedingt im illuminierten Indoor-Pool verweilen / © Krumers Post Hotel & SPA

Der Gast schwimmt durchs 30 Grad warme Wasser oder lässt sich von den Düsen in der Sprudelecke massieren. Auf der Pool-Galerie liegt es sich bequem mit Blick auf das Panorama der Tiroler Bergwelt.

Krumers Leisure Lounge

Der Duft von Zirbenholz empfängt den Wellness-Gast beim Betreten der Leisure Lounge. Dieser Ort sagt uns, dass es keinen Sinn hat sich zu beeilen. Lesen in der Sitzecke mit Kamin im lindgrünen Sessel, farblich an eine Almwiese erinnernd oder relaxen auf einem der indigoblauen Wasserbetten, vielleicht wasser- und sonnenbaden im 36 Grad warmen Infinity-Pool, all das verspricht die außergewöhnliche Leisure Lounge in Krumers Post Hotel & SPA.

Im 36 Grad warmem Wasser lockern sich angestrengte Muskeln / © Krumers Post Hotel & SPA

Entspannen im Ruhebereich

Drei voneinander getrennte Ruhebereiche bieten für Erholungssuchende genügend Freiraum. Besonders entspannend empfanden wir das Zirbennest im Dachgeschoss mit seiner anheimelnden Atmosphäre und dem weiten Blick.

Auf Wasserbetten liegend kann bei entspannender Musik über Kopfhörer der Alltag vergessen werden  / © Krumers Post Hotel & SPA

Aber auch im Kaminzimmer oder auf der Pool-Galerie genießt man die Zurückgezogenheit in sich selbst.

Wasser, Tee und Obst finden SPA-Besucher vor dem Kaminzimmer zur kleinen Stärkung, vielleicht bevor es zur einer SPA-Behandlung geht.

Kleine Erfrischungen sind bei den Wellnessgästen sehr beliebt / © Krumers Post Hotel & SPA

SPA-Behandlungen

Unbedingt sollte eine SPA-Behandlung vorher reserviert werden. Ob klassische Massage oder Fußreflexzonenmassage, Körperpeeling oder -packung, Gesichtsbehandlung oder ein Gesamtpaket für Frau bzw. Mann, das kompetente und freundliche Team sorgt für den fabelhaften Genuss der Neubelebung.

Neue Kulinarik in Seefeld: Restaurant Pauly

Mit dem guten Gefühl einen mit Glücksmomenten ausgefüllten Tag hinter uns zu haben, machen wir uns auf, Seefeld am Abend zu entdecken.

Avantgardistischer Look mit unkompliziertem Charme: Das Restaurant Pauly in Seefeld / © Redaktion Lustfaktor

Das neue Restaurant Pauly war unsere erste Wahl, da nicht nur Sternegastronomie in unserem Lifestyle Magazin ein Platz eingeräumt wird, sondern auch frischen innovativen Konzepten.

Die Tische sind einladend für die Gäste des Abends hergerichtet / © Redaktion Lustfaktor

Das Restaurant Pauly hält unter anderem fangfrischen Fisch und Meeresfrüchte direkt aus Italien, wie etwa aus Cozze vor. Unser Orata al forno con patate e pomodorini war ein schmackhafter frischer Genuss und eine beeindruckende Kostprobe der fangfrischen Qualität.

Orata al forno con patate e pomodorini / © Redaktion Lustfaktor

Süße Highlights sind handgemachten Cornettos, gefüllt mit Schoko-Nougat, Zitronencreme und Marillenmarmelade, am liebsten mit bestem italienischen Kaffee genossen. Sehr empfehlenswert ist Semifreddo al sedano e lune. Das Parfait entpuppte sich sowohl als optische wie genussreiche Überraschung.

Semifreddo al sedano e lune / © Redaktion Lustfaktor

Die gut sortierte Bar bietet alle italienischen Aperitifs, besonders beliebt ist der „PAULY Negroni“.

Die gut sortierte Bar hält für jeden Geschmack etwas bereit / © Redaktion Lustfaktor

Gastgeber Veronika Kirchmair, Claus Haslauer und Alexander Meissl haben ihr Pauly gekonnt im lässigen Bistrostil eingerichtet. Das avantgardistische Interieur in der eher dunklen Tonlage spricht nonchalante Eleganz aus.

Inhaberin Veronika Kirchmair und Herausgeber Andreas Conrad. Wir freuen uns schon auf den Besuch in Europas ältesten Gasthaus von 803, dessen Betreiber Veronika Kirchmair und Claus Haslauer sind / © Redaktion Lustfaktor

Österreichkennern werden die Namen Kirchmair und Haslauer sicherlich geläufig sein; denn in Salzburg betreiben sie seit vielen Jahren das älteste Restaurant Europas, eröffnet im Jahre 803. Mit 2 Hauben vom Gault&Millau dekoriert, zählt das St.Peter sicherlich zu den besten Restautants in Salzburg. Das erste Gasthaus Europas planen wir in einer separaten Reportage – voraussichtlich im nächsten Jahr, wenn wir in Salzburg weilen – zu porträtieren.

Die Prälatenstube im wohl ältesten Gasthaus Europas, dem St.Peter in Salzburg / © Haslauer GmbH & Co KG, Foto Andre Schönherr

Boys Night im Casino Seefeld

Wohin mit den Jungs am Abend gehen: Zur Boys Night ins Casino Seefeld. Jedoch sollte sich die Damenwelt vom Titel des Events nicht abschrecken lassen, auch sie sind herzlich willkommen.

Die Inneneinrichtung erinnert an Südtiroler Bauernbarock. Einmalige Bauernstuben formen das Casino / © Redaktion Lustfaktor

Wie wäre es mit einem Poker Turnier, dazu eine Spielerklärung und lukullische Genüsse, die Männern aus dem Herzen sprechen? Das Poker Turnier inklusive Spielerklärung ist am Abend der Boys Night kostenlos.

Braumeister Harald Baumgartner baut mit seinem Team seine Theke in Sichtweite der Pokertische auf, um heiße Köpfe während des Turniers mit seinem TIROLER BIER abzukühlen. Kreative Getränkevariationen mit der Tiroler Kult Limonade Chabeso können ebenso erworben werden, wie Südtiroler Schmankerl in Form von Speck sowie Schüttelbrot.

Die Tiroler Kult Limonade CHABESO war zur Boys Night im Casino Seefeld ein idealer Durstlösche
Die Tiroler Kult Limonade CHABESO war zur Boys Night im Casino Seefeld ein idealer Durstlöscher / © Redaktion Lustfaktor
Auf dem Schinken- und Käsebrett lagen köstliche kleine Versuchungen
Auch Käse und Schinken waren willkommene Snacks in den Spielpausen / © Redaktion Lustfaktor

Selbstredend kann an jedem Tisch und jedem Automaten jedes beliebige Spiel gespielt werden. Wir hatten es mit Roulette versucht und Glück gehabt.

Das gesamte Casino strahlt angenehme Wärme aus – hier fühlen sich Gäste wohl / © Redaktion Lustfaktor

Für uns ging hier im Casino Seefeld ein gelungener Tag zu Ende. Seefeld zu erleben ist immer wieder neu, immer wieder anders, immer wieder schön. Die Möglichkeiten sind so vielfältig, dass sich wirklich jeder Weltenbummler hier wiederfindet. So auch unser LUSTFAKTOR Team, denn Gastfreundschaft hat einen Namen: Seefeld, Tirol.