Weingut Kollwentz: Topcuvée und Ausnahmerotwein – der Steinzeiler 2013

Der ehemals reinsortige Riedenwein Steinzeiler präsentiert seit sechs Jahrzehnten die Spitzenqualität vom Weingut Kollwentz wie kaum ein anderer Wein. Reben mit kleinen Erträgen und von höchster Qualität sind für diesen außergewöhnlichen Steinzeiler maßgeblich. In den Blaufränkisch’en-Weingärten – den Rieden Point und Setz – reifen diese Trauben an alten und tief verwurzelten Reben heran.

Blaufränkische Trauben – sie sind die Basis für erstklassigen Wein wie den Steinzeller / © Weingut Kollwentz

Das Frühjahr 2013 brachte viel Feuchtigkeit und so konnten die alten Reben prächtig gedeihen. Wie wir vom Winzer erfahren haben, hatte es der frühblühende Blaufränkisch nicht einfach. Dieser verrieselte – hatte also ungewöhnlich viele Blüten bzw. kleine Beeren vom Stielgerüst abgestoßen – und die Lese benötigte daher eine versierte Winzerhand. Hohe Temperaturen im Juli und August ließen die Rotweintrauben jedoch früh umfärben und sorgten mit einer kräftigen Beerenschale für eine starke Tanninbildung, die wiederum diesen Topcuvée so einzigartig macht.

Die Gewölbekeller vom Wein Weingut Kollwentz sind einzigartig und sorgen für historisches Flair / © Weingut Kollwentz

Zu 80 Prozent Blaufränkisch fügen sich geringere Anteile von Cabernet Sauvignon und Zweigelt. Dieses Verhältnis – und erstklassige sowie qualitative Trauben – machen den Cuvée Steinzeiler aus 2013 zu einem Ausnahmerotwein.

Degustationsnotizen zum Topcuvée und Ausnahmerotwein Steinzeiler 2013:

Dunkles Purpur mit schwarzem Kern, nobles, berauschendes Bouquet, reife Beerenaromatik, zarter Röstton, an frisch gebackenes, dunkles Brot erinnernd, dunkle Früchte und weit ausladende Süße, viel reifes Tannin, hat Tiefe, perfekter Schliff, total balanciert, feine Kombination aus Kraft und Eleganz.

Der 2013er Steinzeiler vom Weingut Kollwentz hat Tiefe, perfekten Schliff, ist ausbalanciert und eine feine Kombination aus Kraft und Eleganz / © Redaktion Lustfaktor

Kellermeisterdaten vom Weingut Kollwentz:

Vollreife, gesunde Trauben werden selektiv von Hand gelesen
Hauptanteil Blaufränkisch, mit Cabernet Sauvignon und Zweigelt
Reifung für 30 Monate in kleinen Eichenfässern aus französischer Eiche
Füllung ohne Schönung, ohne Filtration
Alkohol: 14%, Säure 5,8g/l, Restzucker 1g/l

Weingartendaten vom Weingut Kollwentz:

Süd- und Südosthang am Leithagebirge, auf 180 bis 200 Metern Seehöhe
Lehmboden mit hohem Grobanteil, hoher Kalkgehalt
keine künstliche Bewässerung der Reben

Wir trauen uns sogar den 2013er Steinzeiler mit einem 2000er Château Margaux geschmacklich auf eine Stufe zu stellen / © Redaktion Lustfaktor

(Hier geht es zu den Lustfaktor-Berichten vom Chardonnay Gloria 2015 und dem 2015er Pinot Noir Riedel Dürr vom Weingut Kollwentz aus dem Burgenland)