Die Geschmacksvielfalt von PÖDÖR

Das Aprikosenkernöl (Bio)

aprikosenkernoelIn der Farbe ist dieses Bio-Öl dunkelgelb und erinnert mit seinem Marzipan- und Amaretto-Duft an Weihnachten. Geschmacklich sehr weich und angenehm. Wir haben kräftigen Käse wie Gorgonzola und Roquefort beträufelt, aber auch Salat, Gemüse, Reis und Nudeln lassen sich hervorragend verfeinern. So kommen ganz neu Geschmackserlebnisse zustande. Probieren geht über Studieren.

Wie wäre es mit Honigmelonen-Gazpacho: Rezept auf der PÖDÖR-Webseite

Ein schmackhaftes Rezept: Honigmelonen-Gazpacho mit Pödör Bio Aprikosenkernöl und Pödör Aprikosenessig / © Pödör Premium Öle und Essige
Ein schmackhaftes Rezept: Honigmelonen-Gazpacho mit Pödör Bio Aprikosenkernöl und Pödör Aprikosenessig / © Pödör Premium Öle und Essige

Das Haselnussöl

haselnussoelDie Königin der Haselnüsse, die „Tonda Gentile“ wird in der italienischen Provinz Piemont angebaut und gehört zweifelsohne zu den teuersten und besten Haselnussarten. Aus diesen Nüssen wird das einmalige Haselnussöl von PÖDÖR gewonnen. Das Haselnussöl aus den Piemonteser Nüssen präsentiert sich in hellem, gelblichem Farbton und einem kräftigen Bukett. Haselnussöl findet auf vielfältige Art und Weise seinen Einsatz. Über die bekannten Haselnusscremes bis hin zum bekannten Haselnusskuchen Gianduja. Gekostet haben wir dieses ÖL mit gebratenen Tomaten und gemischtem Gemüse. Ein tolles Geschmackserlebnis ist zu erwarten, wenn wenige Tropfen auf Ziegenkäse und gewürfelte Früchte träufelt werden.

Wie wäre es mit Salat mit Ziegenkäse: Rezept auf der PÖDÖR-Webseite

Salat mit Pödör Haselnussöl, Pödör Aprikosenessig und Ziegenkäse / © PÖDÖR Premium Öle und Essige
Salat mit Pödör Haselnussöl, Pödör Aprikosenessig und Ziegenkäse / © PÖDÖR Premium Öle und Essige

Das Leindotteröl (Bio)

LeindotterölAus den reifen Samen des Leindotters, falscher Flachs oder auch Camelina genannt, wird das Leindotteröl gewonnen. Einen sehr hohen Anteil an Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren enthält dieses Öl und ist damit äußerst gesund. Seine satte gelbe bis gelbrote Farbe ähnelt Rapsöl. Düfte von Heu und einem ausklingenden Spätsommerabend erwarten uns beim Nosing.

Suppen und Salate lassen sich damit hervorragend verfeinern. Wir sind der Meinung, dass Leindotteröl auch ideal zu Fisch passt, wie beispielhaft dem Saibling. Diesem verleiht das Leindotteröl eine besondere, leicht senfartige Geschmacksnote.

Oder wie wäre es mit: Avocadocreme auf Roggenbrot: Rezept auf der PÖDÖR-Webseite

Avocadocreme auf Roggenbrot mit Leindotteröl / © PÖDÖR Premium Öle und Essige
Avocadocreme auf Roggenbrot mit Leindotteröl / © PÖDÖR Premium Öle und Essige

Das Pinienkernöl

PinienkernölDas edle und hochpreisige Öl ist in der Farbe hellgelb und der Duft kommt süßem Holz und Harz sehr nahe. Der Geschmack ist recht exotisch, auch eine Note von Pilzen ist wiederzufinden. Der weiße essbare Kern der Pinienzapfen wird in der arabischen und türkischen Küche in Reisgerichten oft verwendet. Aber auch in der italienischen Küche, in Form von „Pasta alla Genovese“ ist dieses Öl eine wahre Gaumenfreude. Pinienkerne sind für Sportler eine gesunde Knabberei. Neben den mehrfach ungesättigten Fettsäuren sind über 30% Eiweiß enthalten.

Pinienkernöl passt zu fast allen Teigwaren, aber auch delikate Salat-Dressings lassen sich mit dem edlen Pinienkernöl von PÖDÖR zaubern.

Wie wäre es mit leckeren Garnelen: Rezept auf der PÖDÖR-Webseite

Pödör Pinienkernöl- und Leinölsoße mit Garnelen / © PÖDÖR Premium Öle und Essige
Pödör Pinienkernöl- und Leinölsoße mit Garnelen / © PÖDÖR Premium Öle und Essige

Das Sonnenblumenöl

SonnenblumenölSonnenblumenöl ist in europäischen Küchen weit verbreitet. Jedoch gibt es große Unterschiede. Diese sind in der Herkunft und der Art der jeweiligen Pflanze und damit auch in der Fettsäurezusammensetzung zu finden. Zur Gewinnung des Öls werden reife Sonnenblumensamen geschält, gemahlen und anschließend kaltgepresst. Die helle bis goldgelbe Farbe ist charakteristisch. Das Aroma ist fein und trägt eine leicht nussige Note, vom Geschmack her recht frisch. Das Sonnenblumenöl ist bei nahezu allen Speisen einsetzbar.

Wie wäre es mit Hähnchenbrustfilet im Parmesanmantel: Rezept auf der PÖDÖR-Webseite

Hähnchenbrustfilet im Parmesanmantel mit Pödör Sonnenblumenöl / © PÖDÖR Premium Öle und Essige
Hähnchenbrustfilet im Parmesanmantel mit Pödör Sonnenblumenöl / © PÖDÖR Premium Öle und Essige

Das Kürbiskernöl

Steirisches KurbiskernoelSteirisches Kürbiskernöl wird aus den gerösteten Kernen der lokalen Steirischen Kürbisse kaltgepresst. Der erste farbliche Eindruck lässt schwarz vermuten, bei Licht und in einem Glas betrachtet kommt eine tiefgrüne Farbe zum Vorschein. Kürbiskernöl wird als Gesundheitsöl für den Mann bezeichnet, da es die Prostata und die Blase stärkt.

Das ungefilterte Steirische Kürbiskernöl duftet klassisch nach Hasel- und Walnuss und die Nase verspürt eine leichte Brise nach frischem, dunklem Brot.

Kürbiskernöl ist ein angesehenes Öl und in der Küche vielfach einsetzbar. Wer gerne backt sollte anstelle von Butter oder Margarine einmal Kürbiskernöl probieren. Kuchen aus Großmutters Kochbuch werden mit einem anderen Gaumenerlebnis wahrgenommen. Perfekt sind Sandwichcremes, welche wir mit Kürbiskernöl verfeinert haben. Guten Appetit.

Wie wäre es mit Lachstatar: Rezept auf der PÖDÖR-Webseite

Lachstatar mit Pödör Aprikosenessig und Pödör Steirisches Kürbiskernöl / © PÖDÖR Premium Öle und Essige
Lachstatar mit Pödör Aprikosenessig und Pödör Steirisches Kürbiskernöl / © PÖDÖR Premium Öle und Essige

Das Walnussöl

WalnussölDas vitaminreiche Walnussöl, welches aus reifen Walnüssen und teils auch gerösteten Samen kaltgepresst wird, gehört ebenfalls zu den beliebten Speiseölen in der heimische Küche. Walnussöl sollte jedoch nicht zu stark erhitzt und schon gar nicht zum Frittieren verwendet werden.

Wir verfeinern mit Walnussöl gerne Rucola-Salat und scheuen uns auch nicht bei Käse und Schinken einige Tropfen einzusetzen. Walnussöl gibt vielen Speisen eine besondere Note. Bei sparsamen Einsatz von Walnussöl können aus Teigwaren besondere Leckerbissen kreiert werden. Ebenso ist das Marinieren von Grillfleisch und -fisch eine Versuchung wert.

Wie wäre es mit Spargel mit Nuss-Gremolata: Rezept auf der PÖDÖR-Webseite

Spargel mit Nuss-Gremolata und Pödör Walnussöl / © PÖDÖR Premium Öle und Essige
Spargel mit Nuss-Gremolata und Pödör Walnussöl / © PÖDÖR Premium Öle und Essige