Wer aus seinem Fenster einen traumhaften Blick auf den Rhein, die Kölner Altstadt und den Dom genießen möchte, sollte bei seinem nächsten Besuch das Hyatt Regency Köln buchen.

Seit 1988 gehört das Hyatt Regency zum Stadtbild von Köln. Das Hotel liegt im rechtsrheinischen Stadtviertel Deutz und ist ein Luxushotel mit einem modernen Design. Zu Fuß sind die Altstadt, der Kölner Dom und die Lanxess Arena zu erreichen.

Hyatt Regency Köln Blick auf den Dom ©Hyatt Regency Köln

Der Flughafen Köln/Bonn, der mit dem Auto nur 15 Minuten entfernt ist, oder der nahe gelegene Hauptbahnhof und die Kölnmesse, machen das Hotel der Spitzenklasse auch für Geschäftsreisende interessant.

Das Hyatt Regency kann mit 306 exklusiven Zimmern und Suiten – in warmen Farben designt – aufwarten. Die nach meinem Gefühl schönsten Zimmer sind die drei anspruchsvollen Regency King-Suiten. Jede weist eine Größe von um die 70 Quadratmeter auf. Das geräumige Schlafzimmer, der separate Wohnbereich mit einem integriertem Arbeitsbereich, ein Bad in Marmor gehalten, mit separater Dusche und Badewanne und einem Gäste WC, machen den Aufenthalt sehr angenehm.

Schlafzimmer View Suite im Hyatt Regency ©Hyatt Regency Köln
Schlafzimmer View Suite im Hyatt Regency ©Hyatt Regency Köln

Die King-Suite ist grundsätzlich mit einem King-size Bett und Klimaanlage ausgestattet und verfügt über eine eigene Bar mit Nespresso Maschine. Täglich frisches Obst, Mineralwasser sowie Kaffee und Tee gehören zum exzellenten Service des Hauses.

Hyatt Regency Köln Badezimmer aus Marmor / ©Hyatt Regency Köln
Hyatt Regency Köln Badezimmer aus Marmor / ©Hyatt Regency Köln

Alle King-Suiten, sowie auch die anderen 303 Zimmer, sind selbstverständlich mit einen Flachbildschirm und kostenfreiem Premium Internetzugang (4 Mbit/Sek.) ausgestattet.

Wer noch etwas drauflegen möchte, kann aber auch in einer der vier Regency Executive Suiten mit 114 Quadratmetern nächtigen, oder gar die John F Kennedy Suite buchen, welche mit 180 Quadratmetern auftrumpft. Die JFK-Suite besticht durch ein weitläufiges Wohnzimmer in welchem ein Konzertflügel steht und einer gut sortierten Bibliothek. Selbstredend ist, dass die Räumlichkeiten über einen offenen Kamin verfügen.

Im Esszimmer der Präsidenten-Suite können an einer großen Tafel bis zu 10 Personen dinieren. Technisch top ausgestattet verwöhnt dabei ein mit achten Lautsprechern ausgestattetes Hifi Stereo System die Ohren der Gäste mit einem virtuosen Klangerlebnis.

JFK Suite im Hyatt Regency Köln /
JFK Suite im Hyatt Regency Köln / ©Hyatt Regency Köln

Ein wahrer Hingucker ist das große Badezimmer der Suite, mit Dampfsauna und Whirlpool, und – selbstverständlich – mit unvergleichlichem Blick auf den Dom und die Kölner Stadtsilhouette.

Badezimmer JFK Suite / ©Hyatt Regency Köln
Badezimmer JFK Suite / ©Hyatt Regency Köln

Ich hatte schon einige Aufenthalte im Hyatt Regency, mit meiner Familie, geschäftlich und auch mit einer Gruppe bei der Sportwagen Rallye „Torpedorun“.

Besonders gefallen hat mir der Hyatt Biergarten, wo warme Abende mit Freunden bei einem kühlem Glas Kölsch zum Erlebnis werden. Direkt vor dem Hotel und mit unverwechselbarem Blick auf den Rhein können so Biergarten-Fans den beliebten Flammkuchen aus dem Steinofen oder die Hyatt Spezial-Currywurst mit original indischem Curry und Pommes frites genießen.

Biergarten Hyatt Regency Köln / ©Hyatt Regency Köln
Biergarten Hyatt Regency Köln / ©Hyatt Regency Köln

Wer aber auf kulinarische Gaumenfreude setzt, ist im Glashaus Restaurant an der richtigen Adresse. Küchenchef Felix Markwardt sorgt seit Jahren für eine innovative Küche.

Den Gästen wird eine exquisite, internationale Küche geboten. Eine besondere Spezialität ist das traditionell – vor den Augen des Gastes – zubereitete Sushi. Zu empfehlen sind die Makirolle Tekkamaki und Shakemaki sowie Nigri Maguro und Ikura.

Glashaus Restaurant & Bar - Domblick / ©Hyatt Regency Köln
Glashaus Restaurant & Bar – Domblick / ©Hyatt Regency Köln

Auch die Weinkarte des Hyatt Regency Glashaus hat einiges zu bieten. Zu erwähnen wären ein 2011er Barbaresco DOCG, von Angelo Gaja und ein 2008er Barolo Bussia DOCG, von Alfred Prunotto sowie ein 2011er Zweigelt Reserve Barrique DAC vom Weingut Alphart aus der Thermenregion.

Die 6. Etage: Der Regency Club

Mit dem Regency Club wartet das Hyatt Regency Köln für Gäste aus den Club-Zimmern und Suiten mit einem ganz besonderen und exklusiven Service auf.

Über einen separaten Empfangsbereich ist der Club in der 6. Etage zu erreichen. Dort steht ein persönlicher Concierge von 7 Uhr morgens bis 22 Uhr abends für die Belange der Gäste zur Verfügung.

Regency Club Corner / ©Hyatt Regency Köln
Regency Club Corner / ©Hyatt Regency Köln

In der Club-Lounge stehen – im Zimmerpreis inbegriffen – ein kontinentales Frühstück, ganztägig Tee und Kaffee, frisches Obst und Gebäck sowie Wasser und Softgetränke bereit. Nachmittags werden Kuchen und sonstige Leckereien gereicht und jeden Abend steht ein Empfang mit Sekt, Wein, Bier und köstlichem Fingerfood-Buffet auf dem Programm.

Neben einem Internetterminal und zwei private, an die Club-Lounge angrenzende Konferenzräume, möchte ich den Puls Fitness-Club & Spa hervorheben.

Dieser bietet seinen Gästen auf über 700 Quadratmetern Fitness und Erholung pur. Ein 15 Meter langer, knapp 5 Meter breiter und gut 1,40 Meter tiefer Pool lädt zum Schwimmen ein. Wer seine Meter geschafft hat, kann es sich auf der Sonnenterasse oder im beheizten Whirlpool erholen. Ein Römisches Dampfbad und eine Finnische Sauna gehören selbstverständlich ebenso zum Wellnessangebot. In einem separaten Bereich werden Behandlungen wie Entspannungsmassagen, Candlelight-Anti-Stress Massagen, die Aromatherapie oder Hot-Stone-Massagen angeboten.

Hyatt Regency Pool / ©Hyatt Regency Köln
Hyatt Regency Pool / ©Hyatt Regency Köln
Puls Massage / ©Hyatt Regency Köln
Puls Massage / ©Hyatt Regency Köln

Im Wellnessbereich stehen jedem Gast Bademäntel, Handtücher, Slipper und Körperpflegeprodukte zur Verfügung.

Der Fitnessbereich des Puls-Clubs verfügt über eine große Auswahl an Cardio- und Kraftgeräten, um gezielt den Körper zu kräftigen, aber auch um die Bewegung und Ausdauer zu steigern. Diverse Kursprogramme werden angeboten; auf Wunsch steht auch ein Personal-Trainer zur Verfügung.

Das Spa bzw. Fitnesscenter kann nicht nur von Hotelgästen genutzt werden. Das Hyatt-Regency bietet auch externen Mitgliedern die Nutzung über einen Mitgliedschaft an, die so genannte Puls-Fitness-Club Mitgliedschaft.

Nach meiner Meinung bietet das Hyatt Regency jedem Gast höchsten Komfort und Luxus. Das Team setzt zu jeder Zeit alles daran, den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. In diesem Sinne eine schöne und abwechslungsreiche Zeit im Hyatt Regency Köln.