Anders geht immer – oder fährt immer

Unser Lustfaktor-Team kommt nicht zum ersten Mal mit dem FREIgeist in Berührung. Es ist klar, dass uns etwas anderes als ein „normales“ Hotel erwarten wird, maskulin und benzingeschwängert soll es sein. Doch als wir durch die Tür ins Foyer treten, sieht man uns die Überraschung an. Und so wird es wohl jedem Gast ergehen, der das FREIgeist Hotel Einbeck erstmalig besucht.

Natur pur. Mitten in Einbeck. Das FREIgeist Hotel Einbeck liegt vis-à-vis dem PS.SPEICHER / © FREIgeist Hotel Einbeck

„Wow“ – Was für ein Quartier

Das erste Wort, welches uns einfällt ist: „Wow“ und das Zweite: „Unkompliziert“. Sichtbeton mit Werkstattflair. Statt rustikaler Sitzgruppen, modernes Mobiliar mit innovativen Ideen. So wird beispielweise die Glasplatte vom großen runden Tisch in der Lobby von einem Flugzeugmotor getragen. Gegenüber befindet sich die Rezeption, nicht mehr als ein Tresen, als ob vom Personal – mit Jeans, Hosenträgern und weißem Hemd bekleidet – gleich die bestellte Zündkerze herausgegeben wird.

Erfrischend anders: Der Empfang im Hotel FREIgeist Einbeck / © FREIgeist Hotel Einbeck

Der PS.SPEICHER in direkter Sichtachse

Betritt man vom Parkplatz her das Hotel, offenbart die direkte Sichtachse den PS.SPEICHER, das Motor-Erlebnis-Museum der Extraklasse. Seit der Eröffnung im Jahre 2014 ist die Neugier auf die Erlebnisausstellung, nicht nur bei Enthusiasten der Mobilität ungebrochen. Knapp eineinhalb Jahre später war das FREIgeist Hotel Einbeck fertiggestellt und bildet gemeinsam mit dem PS.SPEICHER eine unglaubliche Allianz.

Ein ganz interessanter Ausblick: Vom Treppenhaus des FREIgeist Hotel Einbeck Richtung PS.SPEICHER / © Redaktion Lustfaktor

PS-Stärke zieht sich durch das gesamte Haus

So zieht sich eine Präsenz von PS-Stärke durchs ganze Hotel. Das Thema Mobilität zeigt sich in jeder noch so kleinen Faser. Es scheint, als würden Zweiräder von der Lobby aus an der Wand nach oben fahren, überdimensionierte Wandbilder dieser fahrbaren Feuerstühle tun ihr übriges.

Zweiräder fahren an der Wand nach oben / © Redaktion Lustfaktor
Auf jeder Etage eine Gelegenheit zu staunen. Das FREIgeist Hotel Einbeck ist sicherlich einzigartig / © Redaktion Lustfaktor
Passend auch die Flure im FREIgeist Hotel Einbeck – alles erinnert an Mobilität / © Redaktion Lustfaktor

Hinter der stylischen Bar finden wir die BARgarage. Hier ist der Bezug zur Autowerkstatt der 1960er Jahre spürbar. Scheinbar willkürlich Zusammengesammeltes wurde zu einem ganz besonderen, einmaligen Arrangement verbunden. Auf die kleine, nach außen hin abgeschirmte Terrasse nimmt man gerne zum Grillen auf dem Feuerring in einer Schubkarre Einbecker Bier mit oder trägt in der Werkstattkiste aus Holz weder Schraubenschlüssel noch Hammer, sondern eine hausgemachte Fahrer-Limo bzw. einen VON HALLERS Gin & Tonic.

Eines der neuesten Produkte ist der „Von Hallers Gin“. Weich, rund und einmalig im Geschmack / © Freigeist Kontor

Viele Angebote für Zweirad- und/oder Vierrad-Freigeister und solche die auf dem besten Weg dahin sind, wurden von den FREIgeist-Machern innovativ gestrickt: Bremsspur, Atmet Benzin, Oldtimer, Männersache , Vater & Sohn oder PS.SPEICHER – der Fahrspaß ist bei den Arrangements das Hauptmerkmal.

Für die Motorräder ist der Unterstand am Hotel inklusive und die Fahrer erhalten eine Tuning-Box mit Putzzeug für ihre Lieblinge.

Ein Blick vom FREIgeist Hotel Einbeck auf den Eingang zum PS.SPEICHER. Unzählige Motorradfahrer besuchen Jahr für Jahr den PS.SPEICHER und nehmen die Arrangements des FREIgeist Hotel Einbeck gerne wahr / © Redaktion Lustfaktor

Für jeden ist etwas dabei

Nicht nur Freunde der PS-Stärken werden das FREIgeist Hotel Einbeck ansprechend finden. Golfer, die das Greenfee im Hardenberg GolfResort nutzen möchten, Verliebte, die sich vielleicht zu dem Ja-Wort entschließen wollen oder Jene, die auf Entdeckungsreise durch Einbeck und den Südharz gehen werden, alle finden im FREIgeist Hotel Einbeck ein Zuhause auf Zeit.

Der PS.SPEICHER hat eigens einen Raum – in der obersten Etage – eingerichtet, in dem sich Paare das Ja-Wort geben können. Zum Anstoßen mit Champagner geht es dann auf die Dachterrasse vom PS.SPEICHER / © Redaktion Lustfaktor
… und mit diesem Blick kann das Hochzeitspaar – nach dem Ja-Wort – die Aussicht mit einem Glas Chamapgner in der Hand genießen / © Redaktion Lustfaktor

Von Visionären und mutigen Menschen

Es scheint, als würde Südniedersachsen ein Hort für Visionäre und kreative Köpfe sein. Der Leitgedanke: „Bist Du bereit ein FREIgeist zu sein“, spricht hier Bände. Ob der 1936 geborene Unternehmer und Stifter der Erlebniswelt PS.Speicher Karl-Heinz Rehkopf, Unternehmer und Land- und Forstwirt Carl Graf von Hardenberg oder FREIgeist-Gesellschafter Georg Rosentreter – eines haben sie gemeinsam, den ungebrochenen Tatendrang ungewöhnliche Projekte umzusetzen.

Aus alt mach neu und in jedem Neuen ist etwas Altes enthalten. Der ehemalige Kornspeicher von Einbeck beherbergt jetzt das Erlebnismuseum PS.SPEICHER / © Redaktion Lustfaktor

Carl Graf von Hardenberg und Georg Rosentreter sind Gesellschafter der FREIGEIST & FRIENDS GmbH. Gemeinsam entwickeln sie einmalige Konzepte und setzen damit neue Maßstäbe in der Hotellerie. Ihrer FREIgeist-Gruppe ist das Wachstum vorherbestimmt, wird doch ein Projekt vom nächsten abgelöst, beide Männer denken weiter als nur bis morgen. (Hier geht es zur ausführlichen Lustfaktor-Reportage über das 5-Sterne Relais & Châteaux Hardenberg BurgHotel in Nörten Hardenberg)

Georg Rosentreter – hier gemeinsam mit seiner Ehefrau Isabelle – setzt mit seinen Ideen neue Maßstäbe in der Hotellerie / © Redaktion Lustfaktor

Hoteldirektor zu werden war immer das Ziel von Georg Rosentreter, der in der Hotelbranche groß geworden ist. Und besser als so mancher Weggefährte wollte er den Job machen. Insbesondere die Personalführung zu verändern, lag ihm am Herzen. In den FREIgeist-Betrieben ist diese nahezu revolutioniert worden. Durch seine vorausschauende Firmenpolitik hat es der zweifache Familienvater geschafft, dass sich jeder Mitarbeiter als Teil des Unternehmens fühlt, sich einbringt und über die eigenen Grenzen hinausgeht.

Die Zukunft der Mobilität. E-Motorräder und mehr. Menschen mit Visionen und Mut, die über ihre Grenzen hinaus gehen gestalten die Zukunft / © Redaktion Lustfaktor

Ina ten Dornkaat, Leiterin des Gräflichen Landsitzes Hardenberg, berichtete uns, das Arbeiten wäre fast wie ein Treffen unter Freunden. Man kann hart und bis in die Nacht hinein gemeinsam arbeiten, aber genau so unbeschwert zusammen feiern.

Ina ten Doornkaat, Leiterin des Gräflichen Landsitzes Hardenberg und Lustfaktor-Redakteurin Annett Conrad trafen sich zum Frühstück auf der Taerrasse des FREIgeist Hotel Einbeck / © Redaktion Lustfaktor

Nerds sind Willkommen

Wen wundert es da, dass ausgerechnet der Tagungsbereich alternativ gestaltet ist. Geölte Eichenholzböden bringen eine warme Atmosphäre in die Tagungsräume. Der Tagungsraum „Wohnzimmer“ ist kein Ort zum Stillsitzen und Zuhören, sondern zum Umherlaufen, sich in kleinen Gruppen auszutauschen und Pläne zu schmieden. In der NERDtanke gegenüber können Körper und Geist mit allem versorgt werden, was Vordenker zum Kreativ sein brauchen.

Das Wohnzimmer im FREIgeist Hotel Einbeck, ein Tagungsraum für Ideenschmieder und Zukunftsgestalter / © Redaktion Lustfaktor
An der NERDtanke gibt es nicht nur Erfrischungsgtränke, Kaffee- bzw. Tee-Spezialitäten, sondern auch Nahrung für den Geist / © Redaktion Lustfaktor

Noch weitere sechs FREIräume stehen zum Gedankenaustausch bereit, je nach Anzahl der Teilnehmer in ihrer Größe flexibel gestaltbar. Drei Inspirationsmodule können jeweils auf einem nostalgischen Werkstattwagen themengerecht bestückt und zu den entsprechenden Räumlichkeiten gefahren werden. Mobilität bleibt hier immer ein Thema, auch in der Inspirationspause, die beispielsweise an der fahrbaren, zum Getränkemobil umgebauten FREIgeist-Isetta verbracht werden kann.

Oder nach getaner Arbeit läuft man wenige Schritte zur Genusswerkstatt im PS.SPEICHER und versammelt sich, um gemeinsam die Schmankerl aus der Malte Gunzerts Feuerküche zu probieren / © Hotel FREIgeist Einbeck

Schlafen und Wohnen im FREIgeist Hotel Einbeck

In den 63 Doppelzimmern finden sich die geölten Eichenholzdielen als Bodenbelag wieder. An der Bettrückseite ebenfalls, außerdem noch mit einem sinnreichen Spruch versehen, der dem anreisenden Gast ein leichtes Lächeln ins Gesicht zaubert. Bodentiefe Fenster geben den Blick auf den PS.SPEICHER oder das Umland frei. Die offene Garderobe fügt sich in das Konzept des modernen Industriedesigns aus Beton, Stahl, Glas und geometrischen Sichtachsen ein. (Hier geht es zur ausführlichen Lustfaktor-Reportage über den PS.SPECHER in Einbeck)

Das Zimmerkonzept ist schnörkellos und passt harmonisch zum Gesamtbild / © FREIgeist Hotel Einbeck

Das Zimmerkonzept der gut 23 Quadratmeter großen Doppelzimmer ist schlicht, aber mit dem besonderen Etwas. Kostenfreies W-LAN und Sky-TV sind hier im FREIgeist Hotel Einbeck selbstverständlich. Eine Bluetooth Soundbar sowie ein Tablet befinden sich zur freien Nutzung auf dem Schreibtisch. Jedem Zimmer geben die unterschiedlichen Industrieleuchten – persönlich von Georg Rosentreter in den Niederlanden ausgesucht und mitgebracht – eine individuelle Note.

Einfach, modern und passend zum Konzept; die aus den Niederlanden von Georg Rosentreter zusammengetragenen Leuchten / © FREIgeist Hotel Einbeck

Den lässigen Lebensstil unkomplizierter Menschen unterstreicht das Badezimmer mit seiner modernen Ausstattung – mit WC, Dusche, Fön sowie Naturpflegeprodukten von L:A Bruket.

Auch für Familien stehen sozusagen die Türen offen. Räumlichkeiten, die mit einer Verbindungstür erweitert werden können, sind dazu gerade ideal. Oder auch das Oberklassezimmer, welches mit 40 Quadratmetern sich anbietet, vielleicht ein kostenfreies Babybett aufstellen zu lassen. Das Babyphon ist ebenfalls inklusive.

Die Zimmerkategorie Oberklasse verfügt über eine gemütliche Sitzecke / © FREIgeist Hotel Einbeck

Sehr praktisch, wie wir finden, können sich doch die Eltern während des Mittagschläfchens der Kleinen eine Auszeit in der Sauna nehmen oder auf der idyllischen Dachterrasse bei einem Latte Macchiato von der Bar, die Füße in den Sand stecken und die Aussicht über die Fachwerkstadt Einbeck genießen.

Auf der Dachterrasse des Hotels fühlt man sich in warem Sommernächten fast wie am Meer / © FREIgeist Hotel Einbeck
Ein Blick von der Dachterrasse des FREIgeist Hotel Einbeck auf das Gebäude-Ensemble des PS.SPEICHER / © Redaktion Lustfaktor

Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen

Das Frühstück wird in der Bar, der Bargarage und auf der Terrasse eingenommen. Was das Herz begehrt ist zu finden, frisch zubereitete Eierspeisen sind besonders schmackhaft, sehr zu empfehlen die hausgemachte FREIgeist-Marmelade in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen.

Das Frühstück kann man im Hotel genießen, aber auch auf der ruhig gelegenen Terrasse vor dem FREIgeist Hotel Einbeck / © Redaktion Lustfaktor

Schlichtes Geschirr und phantasievolle Details, wie zum Beispiel das Milchkännchen in Form einer Ölkanne, machen das optional buchbare Frühstück zum ersten Erlebnis des Tages.

Die Barkarte trägt den klangvollen Namen „Fahrtenbuch“. Und Deftiges oder Leichtes zum Lunch bzw. Dinner isst man in der Genusswerkstatt vis-à-vis vom Hotel, am PS.SPEICHER.

Auch eine gute Idee und passend zum Konzept. Die Barkarte namens Fahrtenbuch / © Redaktion Lustfaktor

Zu viel Gegrilltes aus der Feuerküche der Genusswerkstatt zu sich genommen – kein Problem. Auf geht es in den Tuningraum, in der 5. Etage des FREIgeist Hotel Einbeck gelegen. Erst ausgiebig auf Precor Fitnessgeräten trainieren und nach einer wohltuenden Dusche in einem der zahlreichen fatboys in der Parkzone relaxen. Und wenn es keinen anderen Gast stört, kann der ausgepowerte Freigeist seine eigene Playlist über die bassstarke Bluetooth Soundbar zu Entspannung hören.

Den im Gästezimmer liegenden Bluetooth-Lautsprecher können Gäste auch mit auf die Dachterrasse nehmen / © FREIgeist Hotel Einbeck

Das FREIgeist Hotel Einbeck und das FREIgeist Hotel Northeim könnten unterschiedlicher nicht sein, doch der freigeistliche Hauch weht durch beide Häuser gleichermaßen. Jedes ist eine Reise wert. War man einmal Gast im FREIgeist, hat man Lust auf mehr, wird zum Wiederholungstäter. So sind wir vom Lustfaktor-Team schon gespannt und voller Erwartung auf die neuen Projekte von Carl Graf von Hardenberg und Georg Rosentreter. (Hier geht es zur ausführlichen Lustfaktor-Reportage über das Hotel FREIgeist Northeim)

Das FREIgeist Hotel Northeim ist ebenfalls eine Reise wert / © Redaktion Lustfaktor