Luxushotels und Sterne-Restaurants: Keiner kennt sich im Luxussegment so gut aus wie Heinz Horrmann und Andreas Conrad

Heinz Horrmann könnte – vom Alter her – der Vater von Andreas Conrad sein. Beide Hotelexperten trennen vollauf 24 Jahre. Heinz Horrmann konnte mit diesem Vorsprung unzählige Male öfter in luxuriösen Hotelbetten schlafen und sich ebenso einen kulinarischen Vorsprung bei den wohl besten Restaurants erarbeiten.

Die zwei Experten der Luxushotelerie und Sternegastronomie. Andreas Conrad (l.) und Heinz Horrmann (r.) / © Redaktion Lustfaktor

Ob Andreas Conrad – Herausgeber vom Luxus & Lifestyle Magazin LUSTFAKTOR – das noch aufholen kann? Das sind noch bis zu 1500 Übernachtungen in Luxushotels und bis zu 2000 Besuche in Gourmet- und Sterne-Restaurants. Eine sportliche Herausforderung für den Herausgeber des Luxusmagazins. Denn letztendlich soll die Leidenschaft nicht verloren gehen.

Im Porträt: Heinz Horrmann

Und die Leidenschaft ist bei Heinz Horrmann noch nicht verloren gegangen. 1943 wurde er im Rheinland geboren und outet sich in jeder Situation als rheinländische Frohnatur. Den größten Teil seines Lebens hat Heinz Horrmann auf Reisen verbracht. In unzähligen Betten hat er geschlafen und unzählige Restaurants besucht.

Im schönen Naples in Florida genießt Heinz Horrmann seine jährliche Auszeit / © Redaktion Lustfaktor

Heinz Horrmann ist aber noch immer – wie kaum ein anderer – aktiv. Seine jährliche dreimonatige Auszeit verbringt er gemeinsam mit seiner Frau in Naples, im schönen Florida.  

Als Journalist und Buchautor hat er über 38 Reise-, Hotel- und Genussbücher veröffentlicht. Zu den bekanntesten gehören „Die 99 ultimativ besten Hotels der Welt“, „Inselparadiese“ oder „In fremden Betten“.

Über ein Viertel Jahrhundert hat Heinz Horrmann sein Leben überregionalen Zeitungen – wie etwa der WELT am SONNTAG, DIE WELT und später der “BERLINER MORGENPOST, bei welcher Heinz Horrmann als geschäftsführender Redakteur tätig war – gewidmet.

Laut CNN ist Heinz Horrmann der “meist respektierten Hotel-Kritiker weltweit”.

Mehrfach ausgezeichnet – wie mit dem Reportagepreis der Stadt Detroit oder dem Autorenpreis der Christophorus-Stiftung – erhielt Heinz Horrmann 2001 als erster und bis heute einziger deutscher Journalist den “Five Star Diamond Award” der American Academy of Hospitality Sciences als „bester Hotel-Autor weltweit“ verliehen.

2011 bestätigte die Jury erneut die Auszeichnung, als sie ihn abermals mit dem “Five Star Diamond Award” ehrte.

Auch in Deutschland ist man stolz auf seine Leistungen. Im gleichen Jahr, als Heinz Horrmann erneut den begehrten Award in Detroit verliehen bekam, dankte ihm die Bundesrepublik Deutschland mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande für seine „Verdienste um die deutsche Hotellerie und Gastronomie“ und „seinen Einsatz, die Service-Wüste zu beseitigen“.

Hervorragnder Service ist maßgebend in der gehobenen Hotellerie und Gastronomie / © Redaktion Lustfaktor

Mit anonymen Hoteltests für die Vereinigung „Leading Hotels of the World“ brachte Heinz Horrmann wohl in der Vergangenheit so machen gestandenen Hoteldirektor zum Schwitzen.

Viele Menschen werden den smarten und immer lustigen Rheinländer Heinz Horrmann ebenso von seinen zahlreichen TV-Aktivitäten kennen. Als Juror „mit den gepfefferten Kommentaren“ bei VOX oder als “Hotelinspektor” bei RTL hatte Heinz Horrmann immer einen lockeren Spruch auf Lager. Und so ist er auch privat; und das macht ihn so sympathisch. Der wohl bekannteste Hotel- und Restaurant-Kritiker muss sich eben nicht verstellen.

Luxushotels, Gourmet-und Sterne-Restaurants – aber bitte mit erstklassigem Service

So einiges verbindet die beiden Hotelexperten Heinz Horrmann und Andreas Conrad. Beide schätzen erstklassigen und individuellen Service. Service ist das, an was sich der Hotelgast im Nachgang noch lange erinnert. Kostenbare Möbel und großzügige Suiten verblassen im Laufe der Zeit. Der Gedanke an den einmaligen Service, der bleibt.

Individueller Service bleibt im Gedächtnis: Limousinenservice vor den Nassauer Hof in Wiesbaden / © Redaktion Lustfaktor

Einige außergewöhnliche Hotels – auch in Deutschland – brillieren nebst feinster Kulinarik und großzügigen Gästezimmern, mit erstklassigem und individuellem Service. Hier sind sich die zwei ausgewiesen Experten, Andreas Conrad und Heinz Horrmann, einig. Zu diesen außergewöhnlichen Luxushotels und angeschlossenen Restaurants gehören unter anderem:

The Ritz Carlton, Wolfsburg
(Hier geht es zur ausführlichen Lustfaktor-Reportage vom The Ritz Carlton, Wolfsburg)

The Ritz-Carlton, Wolfsburg: Hinter dem Hotel treiben schwimmende Bauminseln / © The Ritz-Carlton, Wolfsburg

3-Sterne-Restaurant Aqua im The Ritz Carlton, Wolfsburg
(Hier geht es zur ausführlichen Lustfaktor-Reportage vom 3-Sterne-Restaurant Aqua)

Chefkoch Sven Elverfeld und sein 3-Sterne Restaurant AQUA im “The Ritz Carlton, Wolfsburg” sind weltbekannt / © Restaurant Aqua

Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten, Hamburg
(Hier geht es zur ausführlichen Lustfaktor-Reportage vom Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten, Hamburg)

Übersicht über die Alster zum Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten / © Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten

2-Sterne-Restaurant Hearlin im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten, Hamburg
(Hier geht es zur ausführlichen Lustfaktor-Reportage vom 2-Sterne-Restaurant Hearlin)

In der inspirierenden Restauration des 2-Sterne Restaurants verwöhnt Chef de Cuisine Christoph Rüffer seine Gäste / © Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten

Hotel Breidenbacher Hof Düsseldorf, a Capella Hotel
(Hier geht es zur ausführlichen Lustfaktor-Reportage vom Hotel Breidenbacher Hof Düsseldorf, a Capella Hotel“)

Schon bei der Vorfahrt beginnt der Service par excellence / © Breidenbacher Hof, a Capella Hotel

Gourmet-Restaurant Brasserie “1806” im Hotel Breidenbacher Hof Düsseldorf, a Capella Hotel (Hier geht es zur ausführlichen Lustfaktor-Reportage vom Gourmet-Restaurant Brasserie “1806”)

Hier speist der Gast angenehm: Der kostbare Kristallleuchter weist auf den französischen Einfluss hin / © Breidenbacher Hof, A Capella

Excelsior Ernst Hotel, Köln
(Hier geht es zur ausführlichen Lustfaktor-Reportage vom Excelsior Ernst Hotel, Köln)

Von außen wirkt das Excelsior Hotel Ernst eher unscheinbar. Wer dann die Emfangshalle betritt… eine andere Welt / © Excelsior Hotel Ernst

Sterne-Restaurant taku im Excelsior Ernst Hotel, Köln
(Hier geht es zur ausführlichen Lustfaktor-Reportage vom Sterne-Restaurant taku)

Asiatischer Purismus und Klarheit strahlt das taku in seiner Einzigartigkeit aus / © Excelsior Hotel Ernst

Hotel Nassauer Hof, Wiesbaden
(Hier geht es zur ausführlichen Lustfaktor-Reportage vom Hotel Nassauer Hof, Wiesbaden)

Der Nassauer Hof besticht durch seine exponierte Lage direkt gegenüber dem Casino / © Hotel Nassauer Hof

Sterne-Restaurant Ente im Hotel Nassauer Hof, Wiesbaden
(Hier geht es zur ausführlichen Lustfaktor-Reportage vom Sterne-Restaurant Ente)

Das Sterne-Restaurant “Ente” in Wiesbaden, welche früher den Namen trug “Die Ente von Lehel” war auch eine der Stationen von Björn Freitag / © Nassauer Hof

Louis C. Jacob, Hamburg
(Hier geht s zur ausführlichen Lustfaktor-Reportage vom Louis C. Jacob, Hamburg)

Hier im Louis C. Jacob in Hamburg war es keiner roter sondern ein blauer Teppich. Uns bereiten die Besuche in den Luxushotels sehr viel Freude / © Louis C. Jacob

2-Sterne-Restaurant Jacobs im Louis C. Jacob, Hamburg
(Hier geht es zur ausführlichen Lustfaktor-Reportage vom 2 Sterne-Restaurant Jacobs)

2-Michelin-Sterne funkeln seit Jahren über dem Jacobs Restaurant: In außergewöhnlicher Atmosphäre speist es sich vorzüglich / © Louis C. Jacob

Fürstenhof, a Luxury Collection Hotel, Leipzig
(Hier geht s zur ausführlichen Lustfaktor-Reportage vom Fürstenhof, a Luxury Collection Hotel, Leipzig)

Vor dem Hotel bzw. der Vinothek kann der Gast sitzen und sein Essen oder guten Wein genießen / © Hotel Fürstenhof, Leipzig

Gourmet-Restaurant Villers im Fürstenhof, a Luxury Collection Hotel, Leipzig
(Hier geht s zur ausführlichen Lustfaktor-Reportage vom Gourmet-Restaurant Villers)

Das Gourmet-Restaurant Villers im 5-Sterne-Superior-Hotel Fürstenhof – hier kreiert Hannes Schlegel wahre Gaumenfreuden / © Hotel Fürstenhof Leipzig

Diese Aufzählung ist nicht vollständig und die Reihenfolge stellt keine Wertung da.