Die Piano Bar: Der Geheimtipp in der Kölner Barszene

Die Piano Bar im Excelsior Hotel Ernst wird unter Kennern als Geheimtipp gehandelt. Im ehrenwerten Luxushotel – direkt zu Füßen des weltbekannten gotischen Bauwerks, dem Dom zu Köln – verspricht sie Außergewöhnliches.

In gediegenem Ambiente des traditionellen Luxushotels wartet die Piano Bar mit individuellem Charme auf, welche dem Münchener Architekten Siegwart Graf Pilati zu verdanken ist, denn auf ihn ist die einmalige und gelungene Ästhetik dieses stilvollen Refugiums zurückzuführen.

Der individuelle Charme der Piano Bar ist dem Münchener Architekten Siegwart Graf Pilati zu verdanken. Er designte diese Bar / © Excelsior Hotel Ernst
Der individuelle Charme der Piano Bar ist dem Münchener Architekten Siegwart Graf Pilati zu verdanken. Er designte diese Bar / © Excelsior Hotel Ernst

Tagsüber werden köstliche Schmankerl aus der hauseigenen Pâtisserie in der Bar, im Wintergarten oder der Empore gereicht, die zu erlesenen Kaffee- oder Teespezialitäten gleich doppelt so gut schmecken.

Teezeremonien sind im Kölner Luxushotel sehr beliebt. Dazu beigetragen hat sicherlich Andrea Helbig, Trägerin des begehrten Titels „Tea Master Gold“. Während ihrer Prüfung musste sie über 20 Teesorten blind verkosten und ihr Wissen präsentieren.

Zu den erlesenen Teesorten genießen die Gäste gerne die eine oder andere kleine süße Versuchung / © Excelsior Hotel Ernst
Zu den erlesenen Teesorten genießen die Gäste gerne die eine oder andere kleine süße Versuchung / © Excelsior Hotel Ernst

Andrea Helbig begeistert mit Charme und exzellentem Wissen die Gäste. Diese horchen gespannt auf, wenn die Tee-Sommelière von den Teefeldern Indiens parliert oder über den biologischen Anbau von Schwarz-, Früchte- oder Grüntees informiert.

Die Tee-Karte mit 35 Sorten ist sehr umfangreich, aber aufgrund der erstklassigen Beratung findet hier jeder Gast seinen Favoriten.

Ein wenig Zeit sollte man aber schon mitbringen. Zwei bis drei Stunden sind hier schnell vergangen. Gleiches gilt auch für den Gentleman’s Afternoon Tea.

Auch im feudalen Wintergarten vom Excelsior Hotel Ernst serviert das Serviceteam aus der Getränke- oder Speisekarte der Piano Bar / © Excelsior Hotel Ernst
Im feudalen Wintergarten des Excelsior Hotel Ernst reicht das Serviceteam aus der Getränke- oder Speisekarte der Piano Bar kleine Köstlichkeiten / © Excelsior Hotel Ernst

Der Gentleman’s Afternoon Tea im Excelsior Hotel Ernst in Köln

Angesagt ist der Gentleman’s Afternoon Tea: Kräftige Aromen rauchiger Whiskys stehen für einmalige Kreationen. Whisky ist hier aber nicht die Pflicht, lediglich die Kür. Denn herbe Noten von edlem Portwein oder Angostura Bitter können ebenso anregend sein.

Auch die Damenwelt wird die kleinen Delikatessen zum Afternoon Tea – inspired by Pierre Hermé – lieben / © Redaktion Lustfaktor

Zum Gentleman’s Afternoon Tea ist der „Royal Gents Fizz“ bei vielen männlichen Gästen die erste Wahl. Aber auch kräftige Champagner-Cocktails passen zum Gentleman’s Afternoon Tea hervorragend; vielleicht auch in weiblicher Begleitung. Die Damenwelt wird die kleinen Delikatessen zum Afternoon Tea – inspired by Pierre Hermé –  lieben. Denn schon so manche Dame wurde von den Köstlichkeiten des französischen Star-Konditors betört.

Glanzvolle Atmosphäre am Abend in der Piano Bar

Gedämpftes Licht und edles Mahagoniholz schaffen in der Bar eine fast festliche Atmosphäre. Wenn Pianist Marcus Sukiennik dann noch in die Tasten an seinem Flügel greift, scheint die Welt sich weniger schnell zu drehen.

Der neue Barchef Matthias Allgaier ist seit dem ersten Arbeitstag leidenschaftlich in seine Bar verliebt. Der Grandseigneur zelebriert mit seinem Team die Zubereitung jedes einzelnen Drinks und legt größten Wert auf gehaltvolle Zutaten und die Präsentation seiner Drinks. Ihm liegt das Zusammenspiel von dem außergewöhnlichen Ambiente der Piano Bar und der phantasievollen Ausführung seiner Drinks am Herzen.

Dem neuen Barchef von der Piano Bar im Excelsior Hotel Ernst liegen gehaltvolle Zutaten und die Präsentation seiner Drinks am Herzen / © Redaktion Lustfaktor
Dem neuen Barchef Matthias Allgaier im Excelsior Hotel Ernst liegen gehaltvolle Zutaten und die Präsentation seiner Drinks am Herzen / © Redaktion Lustfaktor

Der junge und sympathische Barmanager kann auf so manche Erfahrung zurückgreifen. Stationen wie die Traube Tonbach in Baiersbronn oder der Robinson Club in Spanien und der Schweiz darf hier genannt werden. Nach seinem Studium widmete Matthias Allgaier einigen Bareröffnungen seine Zeit und unterstütze junge Unternehmer im Vertrieb.

Er bringt die große Leidenschaft mit, Gäste zu überraschen, zu entzücken und mixt Cocktails in den unterschiedlichsten Varianten. Zwei dieser Kreationen durfte ich genießen und Barchef Matthias Allgaier war so freundlich, diese beiden Schöpfungen für unsere Lustfaktor-Leser niederzuschreiben:

Der Gents Fashioned

  • Plantation Rum Pineapple Stiggins Fancy (Rum)
  • Talisker 10 (Whisky- Isle of Skye)
  • Selbstgemachter Rotwein-Sirup
  • Peychaud-Bitters (Enzian)

Dieser Drink ist eine moderne und eigene Interpretation des “Old-Fashioned” aus dem Jahre 1806. Der vollmundige und fruchtbetonte flavoured Rum verbindet sich mit fein-rauchigen Aromen eines Skye-Malts, selbstgemachtem Rotweinsirup und zarten Noten von Enzian im Abgang.

Dieser Drink ist eine moderne und eigene Interpretation des “Old-Fashioned” aus dem Jahre 1806 / © Redaktion Lustfaktor

Der Raspberry-Ginger-Fizz (auch alkoholfrei)

  • Beefeater Gin
  • Limette
  • Himbeerpüree
  • Ginger Beer

Ein Gin mit prägnantem Zitrusaroma. Feine Säure mit ausgleichender Süße von der Himbeere vereinen sich und schaffen durch Nuancen vom Ingwer eine zitronige Schärfe im Abgang.

Feine Säure mit ausgleichender Süße von der Himbeere; der Rasberry-Ginger-Fizz / © Redaktion Lustfaktor

Am zweiten Abend hatte ich noch das große Vergnügen, einen Matchatini zu kosten. Dieser Drink war der ideale Abschluss, denn zuvor war ich zu Gast bei Sternekoch Mirko Gaul im Restaurant taku, welches ebenfalls im ehrenwerten Excelsior Hotel Ernst beheimatet ist. (Hier geht es zur ausführlichen Lustfaktor-Reportage über das Sternerestaurant taku um Mirko Gaul in Köln)

Übrigens: Den Rasberry-Ginger-Fizz serviert Barmanager Matthias Allgaier auch gern alkoholfrei.

Etwas ganz besonderes war der Matchatini – zelebriert und perfekt in Szene gesetzt.

  • Mezcal Amores
  • Limette
  • Hauseigener Honig
  • Kokoscreme
  • Matcha Tee

Hintergrund und Zeremonie:

Dieser Drink steht durch den hauseigenen Honig für das französische Restaurant Hanse Stube mit seinen regionalen Einflüssen, durch den Matcha Tee für das ostasiatische Sternerestaurant taku und letztendlich so für das Excelsior Hotel Ernst.

Die Zeremonie ist recht aufwendig. Zum Schluss kommen zwei Bambuslöffel Matcha Tee hinzu und werden mittels „Chasen“ vermengt … / © Redaktion Lustfaktor

Es werden alle Bestandteile – ausgenommen der Matcha Tee – auf Eis geshaked und in einer Matcha-Schale abgeseiht.

Anschließend wurden zwei Bambuslöffel Matcha Tee hinzugegeben und mittels „Chasen“ vermengt. Dieser Drink wurde sodann mit Eiswürfeln aufgefüllt und mit einer essbaren Blüte dekoriert. Einfach traumhaft.

…und fertig ist der Matchatini / © Redaktion Lustfaktor

Der Matchatini war auch der Signature Cocktail zum 30-jährigen Bestehen der Selektion Deutscher Luxushotels, zu welchem das Excelsior Hotel Ernst sich zählen darf. Wer mehr über die Selektion Deutscher Luxushotels erfahren möchte… (Hier der Link zur ausführlichen Lustfaktor-Reportage über die Selektion Deutscher Luxushotels)

Erlesene Positionen in der Piano Bar im Excelsior Hotel Ernst

Luxusgewöhnte Gäste sind oft auf der Suche nach besonderen Raritäten. In der Piano Bar werden sie fündig. Cognac Richard Hennessy oder Louis Xlll sind die Cognac Premiumsorten des Hauses.

Cognac Richard Hennessy oder Louis Xlll sind die Cognac Premiumsorten des Hauses. Andreas Conrad, Herausgeber vom Luxus & Lifestyle Magazin ist von der Piano Bar begeistert / © Redaktion Lustfaktor
Cognac Richard Hennessy oder Louis Xlll sind die Cognac Premiumsorten des Hauses. Andreas Conrad, Herausgeber vom Luxus & Lifestyle Magazin ist von der Piano Bar begeistert. Barmanger Matthias Allgaier ist gerade im Begriff, die Barkarte zu revolutionieren / © Redaktion Lustfaktor

Bei Marc & Grappa darf ich den 26 Jahre alten Nonino Gran Reserva empfehlen.

Freunde des Champagners werden hier ebenfalls Besonderheiten vorfinden. Wertvolle Jahrgänge hält der Weinkeller des Excelsior Hotel Ernst bereit. So auch einige Dom Pérignon Brut bzw. Dom Pérignon Rosé Brut Jahrgänge.

Die Champagner Vitrine im Excelsior Hotel Ernst ist mit edlen Tropfen bestückt / © Excelsior Hotel Ernst

Kunst und Champagner – bei Dom Pérignon schon immer eine Symbiose. „Cologne Cathedral“ ist Andy Warhols Inspiration gewesen, als er 1985 einen Aufenthalt im Excelsior Hotel Ernst genoss. (Hier geht es zur Lustfaktor Kurz-Reportage über Dom Pérignon)

Genuss auf dem Teller in der Piano Bar

Wen abends der Hunger überkommt, darf sich auf traumhafte Genüsse von Küchendirektor Tobias Koch und seinem Team freuen. Zu empfehlen ist die Schlemmerschnitte mit pikantem Tatar vom Rind, dekoriert mit Prunier St. James Kaviar.

Zu empfehlen ist die Schlemmerschnitte mit pikantem Tatar vom Rind und Prunier St. James Kaviar / © Redaktion Lustfaktor

Das Tatar harmonierte mit einem Clover Club; aber auch ein Odyssey Johnnie Walker & Sons (Rare Triple Malt Whisky), ein Glenfiddich Grand Reserva 21 Years Old oder ein Highland Glenlivet 21 Years Old Archive dürften eine gute Wahl zur üppigen Portion Tatar sein. Bei Whiskyfreunden sehr beliebt ist der Highland Macallan Ruby bzw. der Highland Glenmorangie 25 Years Old.

Zur Schlemmerschnitte mit pikantem Tatar vom Rind und Prunier St. James Kaviar ist der Clover Club sehr empfehlenswert / © Redaktion Lustfaktor

Kubanische Zigarren, wie die Cohiba Esplendidos, passen perfekt zu diesen rauchigen Whiskysorten und werden in der Cigar-Lounge des Hotels – die sich neben der Piano Bar befindet – gereicht.

Einen schönen Aufenthalt wünschen wir allen Lustfaktor-Lesern in der Piano Bar vom Excelsior Hotel Ernst.

Wer mehr über das Excelsior Hotel Ernst oder das Gourmetrestaurant Hanse Stube erfahren möchte, sollte diesen Links folgen: (Hier geht es zur ausführlichen Lustfaktor-Reportage über das Excelsior Hotel Ernst in Köln) oder (Hier geht es zur ausführlichen Lustfaktor-Reportage über das Gourmetrestaurant Hanse Stube im Excelsior Hotel Ernst)

Kunst trifft Kulinarik – perfekt in Szene gesetzt. Hier speist man gerne. Das Gourmetrestaurant Hanse Stube / © Excelsior Hotel Ernst

Und auf eines kann sich der Gast im Excelsior Hotel Ernst in Köln ganz gewiss verlassen. Auf einmaligen und vorbildlichen Service. Hochwertige Materialien und Zimmerausstattungen verblassen im Laufe der Zeit; aber an einen erstklassigen Service erinnert sich der Gast immer wieder gerne. Da sind sich Heinz Horrmann, der wohl weltweit bekannteste Hotelkritiker und Andreas Conrad, Herausgeber vom Luxus & Lifestyle Magazin LUSTFAKTROR einig.

Da sind sich der weltweit bekannte Hotelkritiker Heinz Horrmann und Herausgeber Andreas Conrad einig: Das Excelsior Hotel Ernst in Köln zählt zu den besten Hotels, was den Service betrifft / © Redaktion Lustfaktor

(Hier geht es zur ausführlichen Lustfaktor-Reportage über die zwei Experten der Luxushotellerie und Sternegastronomie, Heinz Horrmann und Andreas Conrad)