Zum Gourmet Festival – nur die besten deutschen Spätburgunder

Im Rahmen des 21. Rheingau Gourmet & Wein Festival kamen 18 Winzer mit ihren besten deutschen Spätburgundern im Gepäck zum Hotel Kronenschlösschen.
 
Und genau dieser deutsche Spätburgunder scheint bei vielen Weingenießern außerordentlich beliebt zu sein. 150 Freunde des deutschen Rotweins fanden im Hotel Kronenschlösschen einen Platz, um nicht nur an diesem Mittag die Ergebnisse des Winzerhandwerks zu degustieren, sondern auch die kreative Küche von Chef de Cuisine Simon Stirnal zu genießen.

Der Saal ist hergrichtet und die Tische fein gedeckt. In wenigen Minuten treffen die ersten Gäste zum Lunch “Die besten deutschen Spätburgunder” ein / © Redaktion Lustfaktor

Spitzenkoch Simon Stirnal bewies ein sicheres Gespür

Wie so oft bewies Simon auch zu diesem Event sein sicheres Gespür, die passende kulinarische Begleitung zu den heute im Vordergrund stehen Weinen zu finden.

Andreas Conrad, Herausgeber vom Luxus & Lifestyle Magazin LUSTFAKTOR und Spitzenkoch Simon Stirnal in der Patisserie des Kronenschlösschen. Simon hatte auf dem 21. Rheingau Gourmet & Wein Festival ein gutes Händchen. Seine Gerichte harmonierten ausnahmslos zu den besten deutschen Spätburgundern / © Redaktion Lustfaktor

Moderator und Sommelier Kai Schattner führte durch das Programm und nahm die Spätburgunderfreunde mit auf eine spannende Reise von Flight zu Flight.
 
Seine unterhaltsame Interpretation des Themas Spätburgunder war gespickt mit Fachwissen ohne belehrend zu wirken. Und Wissen über den Wein hat er in den letzten Jahren in Menge aufgebaut. Mit Stationen wie dem “Chateau Eza”, dem „Schwarzen Adler“ in Oberbergen und der „Ente“ im Leading Hotel of the World „Nassauer Hof“ in Wiesbaden kann sich seine Vita sehen lassen.  (Hier geht es zur ausfürhlichen Lustfaktor-Reportage über das Sternerestaurant Ente und über das Leading Hotel of the World Nassauer Hof)

Im Sterne-Restaurant Ente in Wiesbaden hatte auch Moderator Kai Schattner schon als Sommelier Station gemacht / © Nassauer Hof

Schaut man sich die Winzer an, könnte der Eindruck entstehen, es geht gerade ein Generationswechsel durch die deutsche Weinwirtschaft. Nahezu alle Weingüter ließen sich durch junge Nachfolger vertreten. Jeder hatte sein Filetstück mitgebracht, um dieses den versammelten Probierfreudigen zu präsentieren.
 
Eine feste Institution ist die Veranstaltung um die besten deutschen Spätburgunder auf dem Rheingau Gourmet & Wein Festival inzwischen geworden und der Ruf nach einer zusätzlichen Verkostung während des Festivals wird immer lauter. So trafen wir einen Freundeskreis, der bereits zum neunten Mal in Folge hieran teilnahm.

Die besten deutschen Spätburgunder: die ersten vier Weine kamen aus der Pfalz, dem Ahrtal und aus Württemberg 

Als Auftakt gaben sich an diesem Mittag die ersten vier Weine aus der Pfalz, dem Ahrtal und aus Württemberg die Ehre.
 
2014 Pinot Noir trocken vom Weingut Jülg aus der Pfalz

Zu den besten deutschen Spätburgundern zählt der 2014 Pinot Noir vom Weingut Jülg aus der Pfalz / © Redaktion Lustfaktor

2014 Pinot Noir Birkweiler Kastanienbusch Spätlese trocken im Barrique gereift vom Weingut Kleinmann aus der Pfalz

Zu den besten deutschen Spätburgundern zählt der 2014 Pinot Noir Birkweiler Kastanienbusch Spätlese vom Weingut Kleinmann aus der Pfalz / © Redaktion Lustfaktor

2014 Lämmler Spätburgunder GG vom Weingut Schnaitmann aus Württemberg

Zu den besten deutschen Spätburgundern zählt der 2014 Lämmler GG vom Weingut Schnaitmann aus Württemberg / © Redaktion Lustfaktor

2014 Dernauer Pfarrwingert Spätburgunder GG vom Weingut Meyer-Näkel von der Ahr

Zu den besten deutschen Spätburgundern zählt der 2014 Dernauer Pfarrwingert GG vom Weingut Meyer-Näkel von der Ahr / © Redaktion Lustfaktor

Das Küchenteam vom Hotel Kronenschlösschen um Simon Stirnal kredenzte dazu Tatar vom Weideochsen, Crème fraîche und Eigelb. Zart, köstlich und auch eine Augenweide.

Traumhaft zart und zu den besten deutschen Spätburgundern war das Tatar vom Weidenochsen mit Creme fraiche und Eigelb von Spitzekoch Simon Stirnal eine Augenweide / © Redaktion Lustfaktor

Der Sommelier des Jahres 2013, Kai Schattner, stellte auf humorvolle Weise die Winzer des zweiten Flights samt ihrer Erzeugnisse vor.

Die besten deutschen Spätburgunder: es folgten drei Spätburgunder aus dem Rheingau sowie ein Spätburgunder von der Nahe

Verkostet werden duften jetzt drei Spätburgunder aus dem Rheingau sowie ein Spätburgunder von der Nahe.

2013 Pinot Noir Caroline vom Schlossgut Diel an der Nahe

Zu den besten deutschen Spätburgundern zählt der 2013 Pinot Noir Caroline vom Schlossgut Diel an der Nahe / © Redaktion Lustfaktor

2013 Rüdesheimer Drachenstein vom Weingut Chat Sauvage aus dem Rheingau

Zu den besten deutschen Spätburgundern zählt der 2013 Rüdesheimer Drachenstein vom Weingut Chat Sauvage aus dem Rheingau / © Redaktion Lustfaktor

2013 Assmannshäuser Höllenberg GG vom Weingut Fritz Allendorf aus dem Rheingau

Zu den besten deutschen Spätburgundern zählt der 2013 Assmanshäuser Höllenberg vom Weingut Fritz Allendorf / © Redaktion Lustfaktor

Als vollendete Begleitung zu diesen vier Protagonisten servierte Simon Stirnal seine Ochsenschwanzravioli mit Spinat und Trüffel. Trüffel und Ochsenschwanz sind eine gewagte Kombination; aber Simon traf damit “wortwörtlich” ins Schwarze.

Das Ochsenschwanzravioli kam ebenfalls bei den Gästen sehr gut an und harmonierte ausnahmslos mit den edlen Spätburgundern aus dem Jahrgang 2013 / © Redaktion Lustfaktor

Kai Schattner hatte an diesem Nachmittag wahrlich viel zu tun. Nicht nur das von ihm achtzehn Mitglieder der Spätburgunderszene vorgestellt wurden, immer wieder ging es für ihn treppauf und treppab, als Pendler zwischen Rheinsaal und Kronschlösschen-Restaurant.
 
Dank seiner sportlichen Leistung hatte jeder Gast die Möglichkeit, ihn und die sich heute präsentierenden Winzer persönlich zu Gesicht zu bekommen.

Die besten deutschen Spätburgunder: Weinbauer vom Kaiserstuhl-Baden, aus dem Rheingau und von der Mosel präsentierten ihre 2012er Schätze

Im dritten Flight stellten sich nun zwei Weinbauer vom Kaiserstuhl-Baden, jeweils ein Winzer aus dem Rheingau und von der Mosel mit ihren 2012er Schätzen vor.
 
2012 Dr. Heger Vorderer Winklerberg Spätburgunder GG vom Weingut Dr. Heger vom Kaiserstuhl-Baden

Zu den besten deutschen Spätburgundern zählt der 2012 Vorderer Winklerberg vom Weingut Dr. Heger vom Kaiserstuhl-Baden / © Redaktion Lustfaktor

2012 Assmannshäuser Höllenberg Crescentia, Spätburgunder trocken, Goldkapsel
„Versteigerungsrarität” der Hessischen Staatsweingüter Kloster Eberbach im Rheingau

Zu den besten deutschen Spätburgundern zählt der 2012 Assmannshäuser Höllenberg Crescentia von den Hess. Staatsweingütern / © Redaktion Lustfaktor

2012 Eichberg Spätburgunder GG vom Weingut Franz Keller vom Kaiserstuhl-Baden

Zu den besten deutschen Spätburgundern zählt der 2012 Eichberg GG vom Weingut Franz Keller / © Redaktion Lustfaktor

2012 Brauneberger Klostergarten** Pinot Noir vom Weingut Molitor von der Mosel

Zu den besten deutschen Spätburgundern zählt der 2012 Brauneberger Klostergarten vom Weingut Molitor / © Redaktion Lustfaktor

Simon zauberte als kulinarische Ergänzung mit seiner Küchenbrigade einen auf den Punkt gegarten Eifler Lammrücken mit Rote Bete, Balsamico und Kräuter-Dauphine. Besser hätte der Hauptgang nicht zu den Spätburgundern aus Baden und von der Mosel gewählt werden können.

Überzeugt waren alle Gäste des Lunchs auch von Simon Stirnals Eifler Lammrücken mit Rote Beete, Balsamico und Kräuter-Dauphine / © Redaktion Lustfaktor

Die besten deutschen Spätburgunder: Baden und das Ahrtal gaben sich die Ehre

Im inzwischen immer lauter werdenden Restaurant beziehungsweise Rheinsaal ging es mit den nächsten vier Spätburgundern weiter.
 
2013 Spätburgunder Spermen GG vom Weingut Seeger aus Baden

Zu den besten deutschen Spätburgundern zählt der 2013 Spermen GG vom Weingut Seeger aus Baden / © Redaktion Lustfaktor

2014 Herrenberg Jean Stodden aus dem Ahrtal

Zu den besten deutschen Spätburgundern zählt der 2014 Herrenberg GG vom Weingut Jean Stodden von der Ahr / © Redaktion Lustfaktor

2013 Jaspis Pinot Noir vom Weingut Ziereisen aus Baden

Zu den besten deutschen Spätburgundern zählt der 2013 Jaspis vom Weingut Ziereisen / © Redaktion Lustfaktor

2013 Bienenberg Spätburgunder GG vom Weingut Bernhard Huber aus Baden

Zu den besten deutschen Spätburgundern zählt der 2013 Bienenberg vom Weingut Bernhard Huber / © Redaktion Lustfaktor

Eine fabelhafte Erfrischung kam in Form eines „Wein-Flight“ aus der Küche daher. Nicht nur optisch frisch in Szene gesetzt, sondern geschmacklich auf die genossenen Weine harmonisch abgestimmt.

Spitzenkoch Simon Stirnal vom Kronenschlösschen hat immer eine Überraschung parat: Hier sein Wein-Flight, der nach dem zarten Eifler Lammrücken gereicht wurde / © Redaktion Lustfaktor

Am fortgeschrittenen Nachmittag wurde nun die Schlussrunde mit zwei großartigen Spätburgundern von Moderator Kai Schattner eingeläutet. Die Genießer der edlen, roten Tropfen machten sich eifrig Notizen und manch einer hatte bereits seine Präferenzen, mit welchen der heimische Weinkeller aufgefüllt werden könne.

Die besten deutschen Spätburgunder aus dem Jahrgang 2010 und 2011 machten den heutigen Abschluss

Die abschließenden Weine kamen aus der Pfalz und Baden.
 
2011 Eschbacher Hasen Pinot Noir vom Weingut H.E. Dausch aus der Pfalz

Zu den besten deutschen Spätburgundern zählt der 2011 Eschbacher Hase vom Weingut H.E. Dausch / © Redaktion Lustfaktor

2010 Baron Phillipp Spätburgunder Oberrotweiler Eichberg trocken vom Weingut Freiherr von Gleichenstein aus Baden

Zu den besten deutschen Spätburgundern zählt der 2010 Baron Philipp vom Weingut Freiherr von Gleichenstein / © Redaktion Lustfaktor

Passend dazu der Nachtisch in Form von Käse als Rheingauer Runder mit Feige und Macadamia. Der Rheingauer Runde ist ein Weichkäse, dessen Oberfläche mit reifem Riesling eingerieben wurde und dann zirka 4-5 Wochen im Käsekeller reifen muss.

Der edle Weichkäse “Rheingauer Runde” mit Feige und Macadamia war der kulinarische Abschluss zum Lunch der besten deutschen Spätburgunder / © Redaktion Lustfaktor

Nicht nur mit genügend Wein an Bord, sondern auch mit allerlei Wissenswertem rund um das Thema Spätburgunder verließen die Gäste das Hotel Kronenschlösschen.
 
Allen Lustfaktor-Lesern wünschen wir beim nächsten Rheingau Gourmet & Wein Festival einen Platz – auf dieser frühzeitig ausgebuchten Veranstaltung – zu finden.

Diese Reportage wurde von Lustfaktor-Autorin Annett Conrad erstellt.