Im Kloster Eberbach startet am 25. Februar 2016 die WELCOME PARTY im 1000 Quadratmeter großen Laiendormitorium. In einem traumhaften und einzigartigen Ambiente aus dem frühen 13. Jahrhundert nimmt das Dormitorium mit 83 Metern Länge fast das gesamte Geschoss des Klosters ein und schafft für diese Veranstaltung eine einzigartige Umgebung die ihresgleichen sucht.

Das 1000 Quadratmeter großen Laiendormitorium im Kloster Eberbach, dem ehemaligen Schlafsaal der Laienbrüder / © Kloster Eberbach
Das 1000 Quadratmeter großen Laiendormitorium im Kloster Eberbach, dem ehemaligen Schlafsaal der Laienbrüder / © Kloster Eberbach

In diesem zweischiffigen Saal – mit dreizehn kreuzgratgewölbten Doppeljochen – werden am Abend des 25. Februar ab 19.30 Uhr zehn Spitzenköche live und vor den Augen der Gäste ihr Können unter Beweis stellen.

Veranstalter des Rheingau Gourmet & Wein Festival Hans B. Ullrich / © Rheingau Gourmet & Wein Festival
Veranstalter des Rheingau Gourmet & Wein Festival Hans B. Ullrich / © Rheingau Gourmet & Wein Festival

Veranstalter Hans B. Ullrich hat internationale Kochgrößen wie Margot Janse und Benny Masekwameng aus Südafrika, Tobias Jochim aus der Schweiz sowie Cal Stamenov aus Kalifornien, der “Neuen Welt der Weine”, für dieses Gourmet-Festival gewinnen können.

National werden die Gaumen der Gäste verwöhnen:

 

Tim Raue aus Berlin, Tom Wickboldt vom Hotel Seetel in Usedom, Simon Stirnal vom Kronenschlösschen, Tobias Jochim vom Tschuggen Grand Hotel in Arosa, Carmelo Greco aus Frankfurt am Main, Oliver Heberlein vom Kempinski Falkenstein und Michael Kammermeier vom Nassauer Hof “Restaurant Ente”.

Champagner, Sekt und Wein können an diesem Abend von über 30 Ausstellern degustiert werden. Freuen dürfen wir uns auf die Weingüter wie: La Fornace, Nittardi, Calitera, Chat Sauvage, Prinz von Hessen, Georg Müller Stiftung, Künstler, Garage Winery, Hessische Staatsweingüter, Jakob Jung, JTC Stückfass Tullius, Klumpp, Bibo & Runge, Georg Breuer, Balthasar Ress, Leitz, Robert König, Allendorf, Bardong, Schloss Schönborn, Strieth, Von Mumm, Sohns, Schloss Reinhartshausen, Freiherr von und zu Franckenstein, Diefenhardt, Crass, Barth, Robert Weil oder Thomas Kopfensteiner.

Dr. Peter van Nahmen wird höchstpersönlich Premium-Fruchtsäfte und alkoholfreie Frucht-Secco präsentieren. Lustfaktor hat alle Fruchtsäfte und Secco von der Obstkelterei VAN NAHMEN schon verkosten dürfen und darüber ausführlich berichtet.

Dieser Abend wird ein Fest der Sinne. Zwei Live-Bands sorgen für Unterhaltung. Die Band „Soul On ICE” mit der aus Kalifornien stammenden Sängerin Pamela O´Neal wird die Gäste klassisch mit Jazz-, Funk- und Soulklängen verzaubern. Rick Cheyenne & Friends schaffen musikalischen Kontrast mit Blues über Soul bis Rock’n.

Für 16 Tage stehen im Rheingau beim Gourmet & Wein Festival die wohl besten Köche an den Töpfen.

Was ein Kuntswerk. Wer traut sich da noch etwas von zu kosten / © Rheingau Gourmet & Wein Festival
Was für ein Kuntswerk. Wer traut sich da noch etwas von zu kosten / © Rheingau Gourmet & Wein Festival

Wer Legenden erleben möchte sollte sich den 02. März 2016 in seinem Terminkalender freihalten. Christophe Muller vom Paul Bocuse 3-Sterne-Restaurant “L´Auberge du Pont de Collonges” aus Lyon wird mit Leidenschaft wahren Traumgenuss kreieren. Vor einigen Jahren hatte ich schon das Vergnügen in Lyon bei Christophe Muller zu Gast zu sein. Daher meine Empfehlung: Wer die Möglichkeit hat in Lyon einen Zwischenstopp einzulegen, dem möchte ich das 3-Sterne-Restaurant” L´Auberge du Pont de Collonges” und auch das 1-Sterne-Restaurant “Les Trois Dômes” ans Herz legen. Bon Appétit.

Am 11. März steht ein weiteres Highlight auf dem Gourmet-Programm. Das Galadinner wo Pierre Gagnaire, bekennender Jazzliebhaber, vom Pariser 3-Sterne-Restaurant Trois Etoiles die Gäste kulinarisch mit extravaganter, kreativer französischer Spitzenküche überraschen wird. Ausgesuchte Spitzenweine werden das Galadinner begleiten.

Eine Empfehlung aussprechen möchte ich für das Galadinner im Kronenschlösschen am 07. März, wo 3-Sterne-Koch Harald Wohlfahrt seine Gäste fürstlich umsorgen wird. Mein letztes Geschmackserlebnis bei Harald Wohlfahrt war getrüffelte Rahm-Polenta mit konfiertem Bio-Hühnereigelb, gehobelter Gänseleber und Parmesan.

3-Sterne-Koch Harald Wohlfahrt mit Herausgeber des LUXUS & LIFESTYLE MAGAZIN LUSTFAKTOR Andreas Conrad
3-Sterne-Koch Harald Wohlfahrt mit Herausgeber des LUXUS & LIFESTYLE MAGAZIN LUSTFAKTOR Andreas Conrad

Gänseleber mit Cafe Arabica, Sauerkirschen und Haselnuss gab es für mich vom 3-Sterne-Koch Christian Bau, der gerne Premium-Öle von PÖDÖR einsetzt. Wir lassen uns überraschen welche Kreationen er am 01. März seinen Gästen präsentieren wird.

Nacken vom japanischen Wagyu-Rind, Koriandermayonese, Bete süß/sauer, Aubergine & Soja durfte ich bei 3-Sterne-Koch Sven Elverfeld genießen. Ein wahrer Traum für alle Fleisch-Gourmets. Für den 28. Februar verspricht “Koch des Jahres” Sven Elverfeld einen kulinarischen Abend der Extraklasse.

2-Sterne-Koch Gerhard Wieser kann bei der Hausparty am 13. März live erlebt werden, aber auch zum Lunch am 13. März. Mein Gaumenschmaus von Gerhard Wieser war Garnelencarpaccio mit Melanzanetortelloni und Büffelmozzarellaschaum. Ein Gedicht.

Pietro & Simone an der Côte d' Azur / © Althoff Hotel Villa Belsrose
Pietro & Simone an der Côte d’ Azur / © Althoff Hotel Villa Belsrose

Ein Highlight dürfte auch der am 03. März stattfindende Trüffel-Lunch mit Pietro Volontè sein. Der Wahl-Bayer mit westfälischen Wurzeln Pietro Volontè ist seit April 2015 neuer Küchenchef in meinem Lieblingshotel an der Côte d’ Azur. Das Althoff Hotel Villa Belrose. Mit Beratung von 2-Sterne-Koch Simone Zanoni, dessen Kreationen ich in seinem Restaurant “Gordon Ramsay au Trianon Palace” in Versailles genossen habe, sorgt Pietro Volontè im Restaurant Le Belrose für Grand Cuisine: Französisch mediteran mit italienischen Einflüssen.

Am 03. März ist Simone Zanoni der Chefakteur des abendlichen Galadinners im Kronenschlösschen in Eltville-Hattenheim. Ganz sicher auch eine Empfehlung.

Im Hintergrund wird Schwerstarbeit verrichtet. Die Köche haben keine Minute zum Verschnaufen / © Rheingau Gourmet & Wein Festival
Im Hintergrund wird Schwerstarbeit verrichtet. Die Köche und Küchenbrigade haben keine Minute zum Verschnaufen / © Rheingau Gourmet & Wein Festival

Weinliebhaber kommen ebenfalls beim 20. Rheingau Gourmet & Wein Festival auf Ihre Kosten. Auf den Wein-Raritätenveranstaltungen werden weltweit erstmals die Bordeaux-Weine LE PIN in 20 Jahrgängen präsent sein. Auch Degustationen am Nachmittag von Weingütern wie San Leonardo, Clos Mogador, Ridge, Edourdo Chadwick, Sassicaia, Château Grand-Puy-Lacoste + Château Haut Batailley, Vietti, Braida, Avignonesi, Castello di Ama, Pesquera stehen hoch im Kurs.

(Hier geht es zur ausführlichen Lustfaktor-Reportage über das 20. Rheingau Gourmet & Wein Festival)

(Hier geht es zum Programm des 21. Rheingau Gourmet und Wein Festival 2017)